Tropenland-Newsletter!


Aktuell 340 Besucher
Login
Passwort
Registrieren Anmelden     


Forum: Aktive Themen
18:31   Mango Bäumchen Doc Gü..
13:51   Vorstellung :)) obihoe..
10:40   Versand von gro.. diesig
14:25   Mahagoni Samen .. Heike_..
02:05   Kurkuma pflanzen Savann..
02:02   Kurkuma pflanzen Savann..
12:41   Trachycarpus Fo.. Segelf..
18:02   Honigpalme oder.. Heike
12:10   Ananas - braune.. UrbanJ..

 Partnerseiten
  Link: Samen, Palmen, Bananen

Dein Link hier?



  Buchtipp

Buchtipp  mehr Info ...



 

Bestäubung der Cherimoya
Weitere Information zur Cherimoya


Die Bestäubung der Blüte ist etwas aufwändiger als bei manch anderen Pflanzen und ohne händisches Eingreifen bilden sich bei uns nur sehr selten Früchte. Wenn man sich kurz mit der Bestäubung beschäftigt wird man jedoch feststellen, dass sie gar nicht so schwer zu verstehen und durchzuführen ist.
Die zwittrige Blüte zeigt unterschiedliche Reifezeitpunkte der weiblichen beziehungsweise männlichen Geschlechtsorgane wodurch verhindert wird das sich eine Blüte selbst bestäubt (Dichogamie). Über einen Zeitraum von ca. 2 bis 3 Tagen sind in einem ersten Stadium die weiblichen Organe empfänglich (Blüte nur wenig geöffnet). Danach wird der Pollen freigegeben (Blüte weit geöffnet). Diese Art der Bestäubungsbiologie wird Protogynie oder auch Vorweiblichkeit genannt.

 

Cherimoya - Annona cherimola

Blüte der Cherimoya kurz vor dem Aufblühen
Cherimoya - Annona cherimola

Detail der Cherimoya Blüte beim Übergang vom weiblichen auf das männliche Stadium. (Animation inkl. Bezeichnungen)

 


  • Die Blüte
    Die unauffälligen, grün-braun-weißen Blüten entwickeln sich in unserem Klima zuverlässig vom Frühling bis zum Ende des Sommers. Sie werden sowohl am neuen Austrieb sowie am Holz des Vorjahres gebildet. Immer wieder mal nachsehen ob sich Blüten zeigen ist ratsam um sie nicht zu übersehen.
    In der Mitte der Blüte sind weiblichen Anlage platziert aus welcher sich die Frucht entwickelt. Die männlichen Staubgefässe sind in einem Ring rundherum angeordnet. Noch weiter außen befinden sich die fleischigen Blütenblätter.

     
    Annona cherimoya, Bestäubung Annona cherimoya
    Utensilien für die Bestäubung (wasserfester Stift, Naturhaarpinsel, Filmdose) Diese Blüte ist bereits verblüht. (Narbe braun, Staubgefässe herab gefallen)

 

  • Brauche ich mehrere Pflanzen?
    Nein, eine Cherimoya Pflanze ist ausreichend. Allerdings sind mehrere Blüten nötig, um gleichzeitig eine im weiblichen und im männlichen Stadium vorzufinden und die Bestäubung durchführen zu können.
     
  • Bestäubung von Hand
    Die natürlichen Bestäuber der Cherimoya kommen bei uns nicht vor weshalb die Blüten ´praktisch immer von Hand bestäubt werden müssen. Der Pollen muss dazu mit einem feinen Naturhaarpinsel von einer gerade im männlichen auf eine im weiblichen Stadium befindliche Blüte übertragen werden. Der Pollen ist reif, wenn sich die Staubgefässe leicht verfärben und der staubähnliche Pollen sich sichtbar löst. Der Pollen wird in eine kleine Dose (z.B. Filmdose) gepinselt und von dort auf eine Blüte im weiblichen Stadium übertragen. Die Bestäubung kann stattfinden wenn sich die Blütenblätter getrennt haben. Um an die Narbe zu kommen kann man die Blütenblätter auseinander biegen. Gegen Ende des zweiten Blühtages endet die weibliche Phase und der Pollen beginnt zu reifen. Die Blütenblätter sind nun weit geöffnet und die Staubgefässe geben den Pollen frei. Die besten Ergebnisse beim Bestäuben sind am späten Nachmittag zu erwarten wenn die Blüten mit männliche Phase beginnen und der Pollen frisch ist.

    Bei kleinen Pflanzen mit wenigen Blüten tritt häufig das Problem auf, dass nur eine Blüte geöffnet ist. In diesem Fall kann man den Pollen in einer kleinen Dose im Kühlschrank über Nacht aufbewahren. Er bleibt jedoch nicht sehr lange frisch und muss am nächsten Morgen verwendet werden sonst wird er unbrauchbar. Ein kleines Stück befeuchtetes Löschpapier oder Watte im Behälter verbessert die Lagerbedingungen, es ist jedoch darauf zu achten, dass der Pollen nicht berührt wird da er sonst darauf kleben bleibt.
    Blüten ohne Staubgefässe oder deren Blütenblätter verwelken sind nicht mehr zur Entnahme von Pollen geeignet. Je effektiver die Bestäubung abläuft umso größer und symmetrischer werden die Früchte.
     


  • Bilden sich auch ohne händisches Bestäuben Früchte?
    Ja, aber sehr wenige und diese bleiben meist eher klein. Der Pollen kann auch über den Wind übertragen werden wobei nur wenige Pollenkörner eine Narbe erreichen. Die Wahrscheinlichkeit ist aber besonders bei kleinen Pflanzen mit wenigen Blüten sehr gering. In der Regel ist nur mit wenigen bestäubten Blüten zu rechnen. Weiters ist es in geringem Ausmaß möglich, dass sich eine Blüte selbst bestäubt. Meiner Erfahrung nach werden ohne Zutun von 20 Blüten weniger als eine bestäubt.
     
  • Blüten markieren?
    Es ist ganz hilfreich wenn man Blüten die man bereits bestäubt hat mit einem wasserfesten Stift kennzeichnet. So verhindert man alles doppelt zu bepinseln und man kann später feststellen, welche Blüten man erfolgreich von Hand bestäubt hat und welche nicht.

Ernte
Die Früchte reifen im Spätherbst oder Winter. Wie schon erwähnt, bleibt die Schale auch bei reifen Früchten grün. Wann geerntet werden kann, entscheidet man am besten durch den „Drucktest“. Wenn die Frucht auf leichten Fingerdruck nachgibt, ist sie reif.

 

Cherimoya - Annona cherimola

War man beim Bestäuben erfolgreich entwickelt sich aus der Blüte die Frucht. (Standort: Österreich)
Cherimoya - Annona cherimola

Unbestäubte Blüten entwickeln sich nicht weiter und fallen nach einiger Zeit ab.




Pflege- & Anzuchtinformation für Cherimoya
Andere Exoten


zurück zu Rund um Exoten
 
In Seite nach oben


Tropenland Suche:

    


 
  

 

  Impressum - © tropenland.at / tropenland.de 2020 Fehler melden