Seite drucken | Fenster schließen

Frangipani schrumpelt

Gedruckt von: Tropenland
Kategorie: Talk
Forumname: Exotische Nutzpflanzen 1
Beschreibung: Allgemeines / Pflege
URL: http://www.tropenland.at/forum/forum_posts.asp?TID=13554
Druckdatum: 27-Sep-2020 um 12:02


Thema: Frangipani schrumpelt
Erstellt von: Schedi
Betreff: Frangipani schrumpelt
Erstelldatum: 07-Apr-2020 um 21:09
Hey zusammen, ich hab aktuell folgendes Problem. Eine meiner Frangis will nicht aus dem Winterschlaf kommen. Ganz im Gegenteil sie schrumpelt vor sich hin. Die zweite tut wi jedes Jahr und die Blätter sind schon wieder ein paar cm gross. Im Winter sind sie drinnenund werden nur ganz wenig gegossen. Ich hab mir die Wurzeln angesehen und diese sehen soweit gut aus. Nichts feucht oder matschig. Auch der Stamm ist hart, aber sie sieht vertrocknet aus, will aber auch kein wasser aufnehmen. Hab sie vir zwei wochen komplett ausgegraben und gegossen, in der Hoffnung, dass es hilft. Aber keine Besserung in Sicht. Ich geb aber noch nicht auf. Hat wer von Euch eine Idee oder einen Tipp.
Viele Dank im Voraus



Antworten:
Erstellt von: Dominik
Erstelldatum: 11-Apr-2020 um 08:04
Hi Schedi,

Mir ist es auch schon so gegangen. Woran das gelegen ist kann ich dir aber leider nicht sagen.
Ich kämpf im Winter auch immer damit, dass die Spinnmilben kommen und sie einige Blätter verlieren.
Im Sommer geht's dann wieder prächtig dahin.

vg
Dominik


Erstellt von: dnalneport
Erstelldatum: 15-Apr-2020 um 13:06
Bei mir haben sie diesen Winter auch nicht überlebt. Wie bekommt Ihr die denn durch den Winter


Erstellt von: Dominik
Erstelldatum: 18-Apr-2020 um 00:44
Bei mir möglichst hell am Fenster bei RT. Aber ganz optimal hab ich es bis jetzt nicht hinbekommen.


Erstellt von: Fagus
Erstelldatum: 18-Apr-2020 um 17:24
Meine Plumeria (ca. 10 Jahre alt und etwa 1 m hoch) bekommt im Winter (November-Anfang Mai) keinen Tropfen Wasser, sie steht sehr hell bei ca. 15 °C. Die Blätter werden dabei natürlich abgeworfen, der Stamm schrumpelt ein bisschen. Jetzt (noch ohne Wasser) sind schon die neuen Austriebe ganz leicht sichtbar, ich hoffe einmal, dass sie den Winter gut überstanden hat. Bisher hat diese Methode jedenfalls gut funktioniert.

Bei anderen Pflanzen habe ich bei der Überwinterung immer das Problem, weder zu viel noch zu wenig zu gießen, da sind die Pflanzen, die gar nichts bekommen (neben der Plumeria auch z.B. Kakteen) bei weitem am einfachsten.

Grüße
Gerald



Seite drucken | Fenster schließen