Seite drucken | Fenster schließen

Urlaubsbilder Kleine Antillen-Kreuzfahrt/Karibik

Gedruckt von: Tropenland
Kategorie: Community
Forumname: Fotos
Beschreibung: Hier könnt Ihr eure Pflanzenfotos zeigen
URL: http://www.tropenland.at/forum/forum_posts.asp?TID=12812
Druckdatum: 02-Apr-2020 um 15:06


Thema: Urlaubsbilder Kleine Antillen-Kreuzfahrt/Karibik
Erstellt von: Dominica
Betreff: Urlaubsbilder Kleine Antillen-Kreuzfahrt/Karibik
Erstelldatum: 26-Mär-2013 um 16:00
Hallo,
 
möchte allen ein paar Bilder unseres Urlaubs vom Februar 2013 zeigen:
 
wir haben 12 Inseln in 14 Tagen besucht, gestartet sind wir auf Hispaniola ( Dominikanische Republik); nächster Stopp war Tortola (BVI).
 
 
 
unzählige kleine Inseln
 
 
nach einer kleinen Tour durch den Regenwald waren wir noch im BoGa von Road Town:
 
 
 
nächste Insel war Antigua:
 
 
reife, heruntergefallene Mangos, sehr aromatische Sorte (die Einheimischen sagen,die Beste überhaupt), leider ziemlich fasrig 
 
einsame Strände, es soll auf Antigua 365 geben...
 
im Hintergrund die Insel Montserrat mit dem Vulkan, der beim grossen Ausbruch 1995 die Hauptstadt und 2/3 der Insel verwüstete.
 
Ananasplantage
 
hier kann man einige Früchte erkennen
 
natürlich mussten wir auch den Markt in St. Johns besuchen
von den kleinen Apfelbananen haben wir gleich welche probiert: schmecken leicht säuerlich
vorne rechts: die aromatische/leider fasrige Mangosorte
 
Stachelannonen: saftig, säuerlich, schmecken ähnlich Cherimoyas aber innen fasrig
Brotfrüchte
 
Sapote??
 
 
Bittergurken
 
 
Wassertemperatur immer zwischen 25 und 28 Grad
 
 
 
Strandbar
 
 
 
 
Abschied von St. Johns
 
 
wir freuen uns auf die nächsten 10 Inseln.



Antworten:
Erstellt von: Miks
Erstelldatum: 26-Mär-2013 um 16:05
Danke für die schönen Fotos
Schreib doch noch zu den Früchten, wie die so schmecken LOL
Vor allem die Brotfrüchte insteressieren mich.


-------------
Gruss


Erstellt von: Mara
Erstelldatum: 26-Mär-2013 um 18:27
Tolle Fotos, danke fürs Mitnehmen und Zeigen.
Das war bestimmt wunderbar dort!

-------------

Liebe Grüße Mara


Erstellt von: Fagus
Erstelldatum: 26-Mär-2013 um 19:19
Vor allem die Brotfrüchte insteressieren mich.


bin zwar nicht angesprochen, habe aber vor längerer Zeit einmal auf Martinique welche gegessen. Wenn ich mich richtig erinnere, schmecken sie entfernt wie Kartoffeln, etwas fester in der Konsistenz, aber neutraler im Aroma.

Grüße,
Gerald


Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 26-Mär-2013 um 22:25
Hallo,
 
@ Mara: das war erst der Anfang. Die Kreuzfahrt dauerte 14 Tage und führte noch auf folgende Inseln:
 
Dominica, St. Lucia, Barbados, Grenada, Tobago, Isla Margerita, Bonaire, Curacao, Aruba, Hispaniola (Dom.Rep.).
 
Das Beste kommt also noch.
 
@ Miks und Fagus: leider durfte man auf das Schiff keine Lebensmittel  (auch keine Früchte) mitnehmen. Deshalb muste man alles gleich draussen aufessen. Bei Mangos, Bananen klappt das noch, bei Ananas wird es schon schwieriger. Unreife Brotfrucht isst man nicht roh, sondern bereitet sie zu wie etwa Kartoffeln (also schälen und kleinschneiden, kochen, braten usw.), oder die ungeschälte Frucht in die Glut beim Grillen legen.
Bei einem anderen Urlaub auf Guadeloupe hatten wir oft Brotfrucht gekauft zum Kochen. Der Geschmack ist nicht sehr ausgeprägt, etwas nussig.
Reife Brotfrucht (versehentlich zuviele unreife eingekauft)ist weich und matschig, wir haben daraus "Puffer" (wie etwa Kartoffenpuffer)gekocht, da sie für alles andere zu weich waren.
Eine grosse Brotfrucht reicht für 3-5 Personen.
 
Fortsetzung folgt.
 
Grüsse
 


Erstellt von: Denise
Erstelldatum: 26-Mär-2013 um 23:35
Hallo Dominica,
 
Herzlichen Dank für die tollen Bilder. Ach, wie gerne wäre ich dabei gewesen Wink Ich freue mich schon auf die Fortsetzung Thumbs%20Up!!!
 
Gruss Denise
 


Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 05-Apr-2013 um 21:50
Fortsetzung:
 
endlich auf Dominica! Meine Trauminsel.
 
 
bei einem Hurrican wurde dieser Schulbus von einem umstürzenden Baum zermalmt. Keine Angst, es war niemand im Bus drin.
 
im Regenwald, natürlich schüttete es wie aus Kübeln
 
"wilde" Bananen mitten im Regenwald
 
auf dem Weg zum Boerilake, wegen des Nebels konnte man ihn kaum sehen
 
 
 
 
heiße Schwefelquellen
 
 
zurück in Roseau/ Dominica: Frucht des Kanonenkugelbaumes
 
 
kennt jemand diese Palmenart mit der riesigen Blüte?=Talipotpalme (danke TobyJ85)
 
 
Roseau. Während an der Küste die Sonne brennt, verhüllen sich die Berge (wo wir zuvor waren) in dichten Regenwolken
 
 
Blick zum Scotts Head Point, ganz rechts, bei unserer nächsten Reise waren wir dort: unser Fahrer erzählte, dass er kürzlich dort vom Auto aus Wale gesehen hat
 
 
nächste Insel: St. Lucia. In Bildmitte einer der berühmten Pitons, haben wir auf der nächsten Reise näher erkundet
 
 
vormittags gings zum Baden an einen schönen Strand
 
 
nachmittags zu einer Fahrt mit dem Sessellift durch den Regenwald
 
 
 
wilde Muskatnüsse im Regenwald
 
 
da konnte man den Regenwald mal von oben betrachten
 
 
nächste Insel: Barbados. Schon mal so eine Kokospalme gesehen?
 
 
die Green Monkeys sehen sie jeden Tag
 
 
Wüstenrose vor der ältesten Kirche von Barbados
 
 
nicht im Allgäu: auch das ist Barbados. Der Unterschied: die Kühe haben Meerblick und am Rand der "Alm" wachsen Papayas...
 
 
 
üppig fruchtende Kokospalme
 
 
Fischmarkt von Bridgetown/ Barbados: diese nette Marktfrau zeigt einen fliegenden Fisch, vom Schiff aus sahen wir ganze Schwärme, die uns "fliegend" mit unwahrscheinlich weiten "Flügen"auf der Fahrt begleiteten
 
 
sieht man häufig: riesige Raupen an Frangipani
 
 
blühender Ylang Ylang.
 
 
Frangipani
 
Fortsetzung folgt!
 
 


Erstellt von: TobyJ85
Erstelldatum: 05-Apr-2013 um 22:17
Die Palme mit der riesigen Blüte ist eine Talipot-Palme, Corypha umbraculifera.

Siehe auch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Talipot-Palme

Diese Palme blüht nach 30 - 40 Jahren, bildet einen bis zu 6 m hohen Blütenstand mit Millionen Einzelblüten, aus denen sich binnen 12 Monaten Früchte bilden. Danach stirbt die Pflanze ab.


Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 05-Apr-2013 um 22:21
Hallo Toby J85,
 
danke. Ja, nebenan gabs ein abgestorbenes, abgeblühtes Exemplar:
 


Erstellt von: TobyJ85
Erstelldatum: 05-Apr-2013 um 22:31
Das, was du für Kaffee gehalten hast, ist Ylang-Ylang (Cananga odorata)! Kaffee blüht weiß.

P.S.: Echt schöne Bilder...


Erstellt von: Flepp
Erstelldatum: 06-Apr-2013 um 14:02
Also ich muss echt sagen, alle Fotos hier sind toll, da kann man sich überlegen selbst mal dorthin zu gehen :)


Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 06-Apr-2013 um 20:53
Hallo TobyJ85,
 
danke für die Ylang-Ylang Bestimmung, der besondere Kaffee war auf Grenada, siehe unten.
 
 


Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 06-Apr-2013 um 21:23
Weiter geht`s:
 
 
auf Tobago: ein Kolibrinest (Bildmitte) im Regenwald
 
 
im BoGa von Scarborough/ Tobago
TobyJ85: hast Du einen Tipp?
 
 
blühender Kanonenkugelbaum
 
 
blühende Orchideen Tillandsien und Bromelien (BoGa S./T.)
 
 
 
hier gibts bald Eier mit Mangogeschmack
 
 
 
überall diese Orchideen
 
 
Fähre nach Trinidat
 
 
Ankunft auf Grenada: für mich zählt Grenada zu den Top 3 dieser Reise
 
 
Brotfruchtbaum
 
 
in der Muskatnussfabrik (Gouyave):
vielfältige Verwendungsmöglichkeiten der Muskatnuss
 
 
 
nicht probiertConfused
 
 
in den Plantagen:
großfruchtige Karambole
 
 
Kakao
 
 
es gab rot- und gelbfarbige
 
 
aufgeplatzte "Muskatnussfrucht"
 
 
die Früchte ähneln von weitem Aprikosen
 
 
blühender Zimt
 
 
Kaffee: diese Sorte hatte ich noch nie gesehen
 
 
 
oberhalb der Plantagen (links vorne ein Muskatnussbaum) beginnt der Regenwald
 
 
Monkeys im Grand Etang NP
 
 
Gewürzstand am Strassenrand:
Muskatnuss, Kakao, Zimt....
 
 
Annandale-Wasserfall
 
 
 
aus den Blüten (keimende Samen?) wachsen Jungpflanzen
 
 
Abschied von Grenada
 
Fortsetzung folgt
 
 
 


Erstellt von: Lubka1974
Erstelldatum: 06-Apr-2013 um 22:17
Wunder wunderschöne Bilder Sonne


Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 06-Apr-2013 um 22:23
Danke Embarrassed


Erstellt von: stoniW
Erstelldatum: 08-Apr-2013 um 07:46
Bitte noch!
Nach unseren Winter - der noch immer andauert - eine Wohltat.


-------------
L.G.stoniW


Erstellt von: Fagus
Erstelldatum: 08-Apr-2013 um 12:24
Zum "Kaffee" auf Grenada: Hast du da vielleicht ein größeres Foto?

Denn soweit man das auf dem Bild erkennen kann, hat die Pflanze sehr wenig Ähnlichkeit mit den bekannten Kaffeesorten ...

Am meisten noch mit Coffea myrtifolia?

Oder doch eine ganz andere Pflanze, wo nur ebenfalls die Samen geröstet und als Getränk verarbeitet werden?

Grüße,
Gerald


Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 08-Apr-2013 um 20:55

Hallo Gerald,

 
leider habe ich von dieser Pflanze nur eine Aufnahme gemacht. Ich fand sie nicht so spektakulär, vom Kakao, Muskatnuss habe ich viele Aufnahmen.
 
 
Hier nochmal das Bild in voller Grösse:
 
Unser Fahrer/ Führer (TedThumbs%20Up), hat dies als Kaffee erklärt, nur die Blüten und Fruchtansätze sehen aus wie bei den "normalen" Kaffeepflanzen . Die "normalen" Kaffeepflanzen, die wir kennen, gab es auf Grenada selten.
 
Grüsse
 
Grüsse


Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 08-Apr-2013 um 21:02
Hier noch was zum Erraten. Manchmal gab es sogar auf dem Schiff seltenere exotische Früchte: 
 
 
? 1. der Kern war schon aufgeplatzt und hatte einen Keim oder eine Wurzel
 
 
Mamayapfel
 
nochmal Mamayapfel
 



Erstellt von: TobyJ85
Erstelldatum: 09-Apr-2013 um 09:28
Lt. meines Bestimmungsbuchs könnte es sich bei der als "Kaffee" bezeichneten Pflanze um Rheedia madruno (Affenfrucht) handeln, die Blätter sehen sehr ähnlich aus. Sicher bin ich mir nicht, denn eine weitere Möglichkeit wäre Dovyalis hebecarpa (Ceylon-Stachelbeere). Wenn du ein paar Jahre warten willst, kann ich dir sagen, ob es die ist, die wächst bei mir. Big%20smile
 
Zu der komischen grauen Frucht aus dem BoGa von Scarborough/ Toba: Sieht mir ein bisschen nach Pouteria aus (Pouteria sapota?), die Blätter sehen ähnlich aus und die Früchte werden mit zunehmender Reife braun - grau.


Erstellt von: Martin a. B.
Erstelldatum: 10-Apr-2013 um 01:31
Super tolle Bilder, Dominica! Wink


Habe sie leider erst jetzt entdeckt!

Muss ein Traumurlaub gewesen sein! Thumbs%20Up  

Smile






zum Rätsel

bei Nr. 1 würde ich auf Pouteria sapota - Mamey Sapote tippen




Erstellt von: Vroni
Erstelldatum: 10-Apr-2013 um 12:31
Hallo zusammen

Fotos zum Träumen… Thumbs%20Up
Könnte die braune Frucht am Baum eine Mango-Art sein, zum Beispiel Mangifera pajang?

LG
Vroni


Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 10-Apr-2013 um 20:38
Hallo,
 
@ Martin: ja, richtig auf Bild 1 die aufgeschnittene Frucht = Große Sapote / Mamey Sapote.
 
@ Vroni: die Frucht aus dem BoGa: da würde ich anstatt Mangifera pajang eher auf ebenfalls Sapote tippen. Bin mir aber nicht sicher.
 
LG


Erstellt von: Martin a. B.
Erstelldatum: 10-Apr-2013 um 21:02
Original erstellt von: Dominica

 
auf Tobago: ein Kolibrinest im Regenwald
 
 
im BoGa von Scarborough/ Tobago
TobyJ85: hast Du einen Tipp?
 
 
 





Darf ich auch einen Tipp geben, Dominica? Smile


Mahagoni, (Swietenia Macrophylla) Wink



Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 10-Apr-2013 um 21:24
Fortsetzung der Reise:
 
 
die erste der ABC- Inseln, an der Nordküste Südamerikas: im Hintergrund Bonaire, vorne Klein-Bonaire, ein unbeschreiblich schönes Schnorchel- und Tauchparadies, das wir bei unserer nächsten Reise besucht haben
 
 
Bonaire ist ein Eldorado für Taucher. Die Tauchspots sind mit gelben Steinen markiert
 
 
ganz andere Vegetation als auf den übrigen Antillen
 
 
 
Kakteen als Garten- bzw. Weidezaun
 
 
einsame Strände. Wassertemperatur war immer zwischen 25 und 27 Grad. Im Hintergrund Venezuela/ Südamerika
 
 
Flamingos. Wegen Änderung der Umweltbedingungen war die große Flamingokolonie nicht mehr da.
 
 
die Hauptstadt Kralendijk
 
 
die Vorbeifahrt an der Start-/ Landebahn mußte wegen der Höhe unseres Schiffs mit dem Flughafentower abgestimmt werden
 
 
schwere Fracht
 
 
nächste Insel: Curacao
hier die schwenkbare/schwimmende Königin-Emma-Brücke an der Hafeneinfahrt
 
 
natürlich haben wir den schwimmenden Markt besucht und die  Mangos probiert
die Händler kommen vom Festland herüber (Venezuela)
 
 
 
für kleine Schiffe reicht eine schmale Öffnung der Brücke. In dem gelben "Hauschen" befindet sich der "Kapitän" der Brücke
 
 
diese Häuser bekommen jährlich eine andere Farbe verpasst
 
 
in der Fabrik, wo der originale Curacaolikör hergestellt wird
 
 
 
 
 
den gibts nicht nur in blau
 
 
auf jedem KFZ-Kennzeichen: die  Giebelhäuser von Willemstad
 
 
Ouch die einsamen Strände gefallen mir besser
 
 
 
wie auf den KFZ-Kennzeichen
 
 
nicht probiert: Leguansuppe
 
 
flüchtender Leguan
 
 
 
Willemstad bei Nacht
 
 
im Hafen von W.
 
 
nächste Insel: Aruba.   Rechts einer von den für Aruba typischer Divi-Divi-Bäumen
 
 
beim California-Leuchtturm
 
 
dto.
 
 
 
bei den Casibara-Felsen
 
 
Hai?
 
 
die eingestürzte Natural Bridge
 
 
 
früher wurden hier tatsächlich 1500000 Kilo
Gold gefördert
 
 
 
Schnorcheln am Arashibeach
 
 
 
 
 
 


Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 10-Apr-2013 um 21:27
Hallo Martin,
 
Thumbs%20Up Mahagoni !


Erstellt von: Denise
Erstelldatum: 11-Apr-2013 um 00:15
Hallo Dominica,
einfach traumhaft Deine Bilder. Herzlichen Dank fürs zeigen und dass wir an Eurer Reise teilhaben dürfen.
 
Gruss Denise


Erstellt von: JulieBoolie
Erstelldatum: 26-Apr-2013 um 19:50
Die Bilder sind ja echt traumhaft - sooo viele Eindrücke :)
Danke auch für die Beschriftungen, es war echt interessant und lehrreich
Liebe Grüße,
Julie


-------------
Home is where the heart is.


Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 26-Apr-2013 um 20:36
Hallo,
 
gerne.
 
Das war nur eine kleine Auswahl aus etwa 1000 Aufnahmen.
 
Grüße
 


Erstellt von: stoniW
Erstelldatum: 29-Apr-2013 um 07:12
Bitte weiter machen. Bin schon süchtig nach den Fotos!Thumbs%20Up

-------------
L.G.stoniW


Erstellt von: Denise
Erstelldatum: 29-Apr-2013 um 09:34
Ich auch Smile Wink
 
Gruss Denise


Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 01-Mai-2013 um 21:51
Hallo,
 
ok, super
 
 
nachts auf dem Pooldeck
 
 
trotz des erheblichen Unterschieds vom deutschen Winter in die Wärme (nachts um 4 Uhr noch 27 Grad): akklimatisieren war kein Problem
 
 
Frühstück: hier gibs frische Pfannkuchen
 
 
 
nicht alle Gäste kannten diese Früchte, gabs auf der 2016er Reise baumfrisch zum Probieren
 
 
hier wird mein ausgewählter Mamayapfel geschält
 
 
 
tagsüber auf dem Pooldeck
 
 
Kuschelmuscheln mit Meerblick
 
 
Land in Sicht
 
 
 
Wetter: wie immerThumbs%20Up
 
 
 
 
AbschiedstorteCry .....wir kommen wieder!!
 
 
 
 
 
 


Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 15-Feb-2016 um 21:04
Hallo,

im nächsten Urlaub, 2016,  nochmal: Inselhüpfen / Karibik.


Erstellt von: Miks
Erstelldatum: 04-Mär-2016 um 11:24
viel spass

-------------
Gruss


Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 07-Mär-2016 um 14:05
Hallo Miks,

nachträglich: danke!
Wir sind seit gestern zurück
und frieren.

Deshalb: in 2017 gehts wieder los: Kolumbien, Panama, Costa Rica und einige karibische Inseln.


Erstellt von: Asus
Erstelldatum: 18-Mär-2016 um 14:14
Herzlich Willkommen zu Hause. Zieht euch warm an und friert nicht.

-------------
Viele Grüsse,
Asus


Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 14-Jan-2017 um 22:08


Neue Früchte, auf der Reise 2016 entdeckt:



Stachelbeerbaum (Phyllanthus acidus) auf Grenada



Karibische Erbsen





Blüten vom Wasserapfel / Syzygium Malaccense / auf Guadeloupe = Malakka





Brotfrucht, diese Sorte enthält Samen und ist auf den karibischen Inseln selten zu finden



nicht neu, aber immer wieder lecker: Kakao frisch vom Baum



Aki (noch unreif = giftig), nach dem Aufplatzen genießbar, jedoch ohne Schale und  die Kerne, die bleiben giftig)



eine von 27 Bananensorten (lt. unserem Fahrer) auf Grenada



Jackfrucht



Fruchtstand der Porzellanblume


schwarze Sapote, danke Dominik










Erstellt von: Dominik
Erstelldatum: 19-Jan-2017 um 18:09
Thumbs%20Up

Das letzte schaut übrigens nach schwarzer Sapote aus.

vg
Dominik


Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 19-Jan-2017 um 19:22
Hallo Dominik,

danke. Leider waren die nicht genussreif, und mit aufs Schiff nehmen zum Nachreifen ist leider nicht erlaubt.
Auch die anderen (für mich) neuen Früchte auf diesem Markt (St. Johns/Antigua) waren nicht essreif. Es gab z.B. welche, die sahen so aus wie violette Cherimoyas, kennt die jemand?

Grüße


Erstellt von: Vroni
Erstelldatum: 30-Jan-2017 um 07:53
Hallo Dominica

Tolle Bilder! So viel leckere Früchte und verführerisches Saatgut! []

Beim ersten Foto wäre ich für Stachelbeerbaum (Phyllanthus acidus). Bild 3 lässt mich an Spondias denken, aber ohne Gewähr. Solche Blüten wie auf Bild 4 kenne ich nur von Syzygium malaccense.

Und zur violetten Chirimoya: Es gibt z.B. rote Exemplare von Annona squamosa, aber ich denke vor allem an die Netzannone (Annona reticulata). Könnten es vielleicht solche gewesen sein?

LG
Vroni


Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 09-Feb-2017 um 21:18
Hallo Vroni,

danke für den Stachelbeerbaum- und Malakkatipp! Die anderen Tipps prüfe ich noch. Vom Wasserapfel / Malakka kannte ich bisher nur die Früchte, nicht die Blüte.
Von den violetten Cherimoyas liefere ich später ein Bild. Bin erst gerade von einer neuen traumhaften Karibik- und Mittelamerika-Reise zurück.

LG


Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 06-Mär-2017 um 18:34
Hallo,

hier das Bild von den besonderen Cherimoyas:


Erstellt von: Vroni
Erstelldatum: 06-Mär-2017 um 20:24
Hallo Dominica

Ich kann's nicht beschwören, aber ich wäre für Annona reticulata. Die stammt auch ursprünglich u.a. von den karibischen Inseln, das würde zumindest schon mal nicht widersprechen...

LG
Vroni


Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 09-Mär-2017 um 20:47
Hallo Vroni,

ok, danke. Schade, dass sie unreif waren, wir hätten gerne eine probiert. Einzig einen (reifen?) Mamayapfel? konnte uns die Marktfrau anbieten, aber der schmeckte nicht besonders, ich glaube, der hätte noch nachreifen müssen. Wir bekamen alle ganz gelbe, klebrige Zähne davon

hier noch Bilder von der 2016er Reise:

Leguan auf Aruba




Oranjestad/ Aruba. die Straßenbahn


Oranjestad Hauptstraße


für uns neue Insel: St. Vincent



der Vulkan versteckte sich leider in der Wolke





einer der Drehorte von "Fluch der Karibik"




Erstellt von: Vroni
Erstelldatum: 09-Mär-2017 um 21:17
Gelbe, klebrige Zähne? Hmm, dazu fällt mir eigentlich eher Lúcuma ein. Die Mamey, welche ich letztes Jahr in Peru gefuttert habe, hat bei mir keine klebrige Erinnerung hinterlassen. Im Gegensatz zu den Lúcumas, die einfach überall gepappt haben...

Schade, dass dein Mamey-Erlebnis nicht positiv war. Mir hat sie sehr gut geschmeckt, irgendwie "melonig", und die Pflanzen finde ich auch sehr hübsch. Zwei sind mir leider schon mal eingegangen, aber jetzt gedeihen wieder zwei.

LG
Vroni


Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 09-Mär-2017 um 21:36


Erstellt von: Dominica
Erstelldatum: 23-Mär-2017 um 21:23



Schwimmender Markt Willemstadt: die Maracujas links sind so groß wie Orangen und haben richtig viel Saft drin




Willemstad/ Curacao bei Vollmond

auf Klein Bonair (unbewohnte Insel neben dem in Hintergrund sichtbaren Bonair), ein Tauch- und Schnorchelparadies
leider habe ich keine Unterwasserkamera




Erstellt von: häuptling
Erstelldatum: 17-Mai-2017 um 22:54
Tolle Impressionen dabei! Ich habe auch noch viele Bilder von Flora und Fauna von meiner letzten Costa Rica Reise, die ich auch gerne mal hochladen kann!



Seite drucken | Fenster schließen