Klick . . .  

Russtau




 
weitere Pflanzenschäden (alle)
Assel
Blattlaus
Chlorose
Dickmaulrüssler
Echter Mehltau
Frostschaden
Grauschimmel
Hutpilze
Minierfliege
Nährstoffmangel
Ohrwurm
Raupe
Regenwurm
Russtau
Schildlaus
Schnecken
Sonnenbrand
Spinnmilbe
Springschwanz
Tausendfüßer, Hundertfüßer
Thripse
Trauermücke
Trockenschäden
Weisse Fliege
Woll- und Schmierlaus
Wurzelfäule
Wurzelmilben

 

Beschreibung:

Ein schwarzer, rußartiger Überzug an Pflanzenteilen, hervorgerufen durch nicht-parasitäre Pilze ist das sichtbare Ergebnis des Befalls. Die Pflanze wird durch den Rußtau- oder auch Schwärzepilz in ihrer Assimilationstätigkeit behindert und außerdem sehr unansehnlich. Der Pilz tritt nur an Pflanzen auf, die von Honigtau überzogen sind. Honigtau sind die süßen Ausscheidungen von pflanzensaftsaugenden Insekten. Besonders häufig bei Schildläusen.

Maßnahmen:

Ganz wichtig ist erst mal die pflanzensaftsaugenden Insekten zu bekämpfen. Pflanze mit klarem Wasser (eventuell etwas Spülmittel) abwaschen. Chemische Mittel sind eigentlich nicht nötig.

Luftfeuchtigkeit erhöhen



Rußtaupilz an einer Zitrone, nach Schildlausbefall. Erkennbar ist, dass der Pilz im oberen Bereich vom Wasser abgewaschen wurde.

Weitere Schädlinge

Anzucht exotischer Pflanzen

 
 
 
 
 

In Seite nach oben




Tropenland Suche:

    


 
  

 

  Impressum - © tropenland.at / tropenland.de 2017 Fehler melden