Assel




 
weitere Pflanzenschäden (alle)
Assel
Blattlaus
Chlorose
Dickmaulrüssler
Echter Mehltau
Frostschaden
Grauschimmel
Hutpilze
Minierfliege
Nährstoffmangel
Ohrwurm
Raupe
Regenwurm
Russtau
Schildlaus
Schnecken
Sonnenbrand
Spinnmilbe
Springschwanz
Tausendfüßer, Hundertfüßer
Thripse
Trauermücke
Trockenschäden
Weisse Fliege
Woll- und Schmierlaus
Wurzelfäule
Wurzelmilben

 

Beschreibung:

Asseln sind kleine Krebstiere, die in der Dämmerung und in der Nacht ihre feuchten Verstecke verlassen. Eigentlich sind Asseln keine Pflanzenschädlinge. In der Natur leben sie von abgestorbenen Pflanzenresten. Gelangen sie jedoch in einen Blumentopf können sie sich unter Umständen stark vermehren. Dann finden sie nicht mehr genug Nahrung und beginnen sich an gesundem Pflanzenmaterial zu bedienen.

Maßnahmen:

Man bietet ihnen ein künstliches Versteck an (z.B. feuchter Lappen) und sammelt die Tiere dann am nächsten Morgen auf. In extremen härte Fällen kann man ihnen mit chemischen Präparaten an den Hals gehen.



Assel (kleines Bild: Unterseite mit den Füssen)

Weitere Schädlinge

Anzucht exotischer Pflanzen

 
 
 
 
 

In Seite nach oben




Tropenland Suche:

    


 
  

 

  Impressum - © tropenland.at / tropenland.de 2017 Fehler melden