Passionsfrucht
Purpurgranadilla, Maracuja
Passiflora edulis


 
Familie: 
Passifloraceae
Passionsblumengewächse

weitere Namen:
Passionsfruit (en), maracuja (en/fr), grenadille (fr), maracujá (pt), maracuýa (es), fruta de pasión (es)

  Pflegefaktor: Mittel
Standort: Sonnig
Bevorzugte Vermehrung: Samen & Vegetativ
Fruchtansatz: unter guten Bedingungen möglich
Auspflanzen möglich bis: USDA Zone 8b (-9,3°C)

Passionsfrucht suchen:




weitere Exot. Pflanzen
Ananas
Avocado
Banane
Cherimoya
Dattelpalme
Erdbeerbaum
Erdnuss
Feige
Feijoa
Granatapfel
Grapefruit
Honigpalme
Ingwer
Johannisbrotbaum
Kaffee
Kakao
Kaki
Kaktusfeige
Kapstachelbeere
Karambole
Kiwano
Kiwi
Kokospalme
Litchi
Loquat
Lorbeer
Mango
Nashi
Olive
Orange
Papaya
Passionsfrucht
Pitahaya
Reis
Tamarillo
Tamarinde
Tee
Vanille
Zitrone
Zitronengras

 
 

Anbaugebiete:

Die Passionsblume ist im Herzen Südamerikas heimisch. Heute wird sie weltweit in den Tropen und Subtropen angebaut.

Wuchs:

Bei der Maracuja handelt es sich um eine immergrüne, mehrjährige Kletterpflanze mit wechselständigen Blättern. Sie kann mehrere Meter lang werden. Sie benötigt eine Klettergerüst oder Spalier, an dem sie hoch klettern kann. Hat sie einmal ein Klettergerüst bewachsen, ist sie relativ schwer davon zu entfernen (fürs Umtopfen beachten!). Die Blätter werden zwischen 7 bis 18cm lang und bestehen aus 3 Lappen. Die prachtvollen 5 bis 8cm großen Blüten entspringen den Blattachseln. Sie bestehen aus 10 weißen Kron- und Kelchblättern. Direkt darüber befindet sich eine Nebenkrone, welche als Haarkranz ausgebildet ist. Die Staubblätter sind gelbgrün.

Die Blüte ist selbstfertil, daher kann sie mit dem eigenen Blütenstaub befruchtet werden. Will man die Blüte bestäuben, muss man warten, bis sich der anfangs wachsartige Blütenstaub in eine pulverförmige Form verwandelt hat. Hat das Bestäuben geklappt, wachsen relativ schnell die Früchte. Brauchen dann aber doch einige Monate bis sie gut ausgereift sind.

Passionsfrucht - Passiflora edulis

Blüte von Passiflora edulis
Passionsfrucht - Passiflora edulis

Am Rand feingezacktes Blatt von P. edulis.

Standort:

Sommer Viel Sonne sagt der Maracuja zu. Als Kübelpflanze kann sie im Sommer ins Freie an einen windgeschützten Ort gestellt werden. In einen Glashaus oder Wintergarten entwickelt sie sich jedoch am besten. Als Zimmerpflanze muss man die Maracuja relativ klein halten, somit ist nicht mit einer reichen Ernte zu rechnen. Die interessanten Blüten kann man bei guter Pflege aber sicherlich bewundern.
Winter Im Winter genügt der Passionsblume ein kühler ca. 15°C, aber heller Ort.

Anzucht / Vermehrung:

Früchte sind immer wieder im Handel zu finden. Man nimmt die Samen heraus und reinigt sie vom Fruchtfleisch. Im Frühling sät man die Samen in Ansaaterde oder Torf. Sorgen Sie durch überziehen einer Folie oder das Verwenden eines Minigewächshauses für eine hohe Luftfeuchtigkeit. Pflanzgefäß leicht schattig aufstellen und für eine Temperatur von 20 bis 25°C sorgen. Die Keimung erfolgt meist nach 2 bis 3 Wochen. Erhält man keine Samen, kann man auch die Stecklingsvermehrung durchführen. Dazu wird ein ca. 25cm langer Trieb abgenommen und in feuchten Torf gesteckt. Sorgen Sie auch hier für die nötige Luftfeuchtigkeit, 20°C und Halbschatten.



Passionsfrucht - Passiflora edulis

Aus Kernen gezogene Pflanzen von Passiflora ligularis.
Passionsfrucht - Passiflora edulis

Passiflora caerulea wird häufig zu Zierzwecken gepflanzt. Die Früchte wären essbar sind jedoch geschmacklich nicht interessant.

Substrat:

Pflanzenerde mit Torfanteilen hat sich bewährt.

Gießen:

Auch im Winter muss eine leichte, aber gleichbleibende Ballenfeuchtigkeit erhalten bleiben, da die Pflanze die Blätter nicht abwirft. Besonders im Frühling wegen des starken Wachstums und beim Tragen von Früchten muss reichlich gegossen werden. Vergisst man das Gießen und der Boden trocknet aus, ist mit dem Abwerfen der Früchte zu rechnen.

Düngen:

Während des Tragen von Früchten kann alle 2 Wochen gedüngt werden. Sind keine Früchte vorhanden, wird nur einmal im Monat gedüngt, da die Pflanze sonst blühfaul wird und übermäßig wächst. Im Herbst Düngen einstellen!

Passionsfrucht - Passiflora edulis

v. l.: Passiflora edulis edulis, Passiflora edulis flavicarpa
Passionsfrucht - Passiflora edulis

Passiflora ligularis (Süße Grenadilla)



Fruchtbildung / Ernte:

In den Tropen produziert die Pflanze das ganze Jahr über Früchte. Bei uns kommt es hingegen nur im Frühling zur Blüte und in späterer Folge zu Früchten. Diese sind oval bis rund und bis 7 cm im Durchmesser.

Passionsfrucht - Passiflora edulis

P. edulis edulis (purpur / Purpurgranadilla)
P. quadrangularis (grün-weiß / Königs-Granadilla)
P. ligularis (orange / Süße Granadilla)
Passionsfrucht - Passiflora edulis

Passiflora x belotii (Zierpflanze)

Fruchtnutzung:

Die etwas dickere Schale wird nicht mitgegessen, die unzähligen Kerne, die vom eigentlichen Fruchtfleisch (Pulpa genannt) umgeben sind, aber sehr wohl. Verwendung finden die Früchte der Maracuja als Frischobst, als Saft (meist mit Ananas-, Orangen- oder anderen Säften gemischt), für Eiscreme und andere Desserts.


Schädlinge:

Trauermücke

weiter Schädlinge


Gattungsinfo:

Die Gattung umfasst sehr viele Arten. Viele werden als Zierpflanzen gehalten.
 
Passiflora edulis edulis
Variante 1 der P. edulis: Auch Purpurgranadilla genannt, weißt eine purpur gefärbte Schale auf. Sie kommt meist für den Frischverzehr in Verwendung. Süß-säuerliches Aroma.
Passiflora edulis flavicarpa
Variante 2 der P. edulis: Gelbe-Grenadilla. Etwas größere, saurere und gelbgefärbte Früchte.
Passiflora ligularis
Süße-Granadilla genannt. Orange Früchte. Süßer und aromatischer als die Purpurgranadilla. Dicke Schale.
Passiflora mollissima
Curuba oder auch Bananen-Granadilla genannt. Als Frischobst oder für Säfte.
Passiflora laurofolia
Gelbe-Granadilla. Gelb-orange Früchte, essbar.
Passiflora maliformis
Sweet calabash genannt. Gelb gefärte Früchte, essbar.
Passiflora quadrangularis
Königs-Granadilla. Früchte bis zu 20cm lang. Fruchtschale grün-weiß-gelb. Verwendung Obstsalate, Säfte,...
Passiflora caerulea
Als Zierpflanze gehalten. Die Früchte sollen essbar sein, geschmacklich jedoch nicht empfehlenswert.
Passiflora x belotii
Als Zierpflanze
Passiflora 'Victoria'
Als Zierpflanze
 weitere Arten Eine Vielzahl an weiteren Arten, mit essbaren Früchten oder für Zierzwecke, sind weltweit verbreitet.




Passiflora violacea 'Victoria' (Zierpflanze)

Passionsfrucht - Passiflora edulis

Passiflora x belotii (Zierpflanze)


Text: Dominik Wieder

  Deine Unterstützung ist wichtig!

Nächste Pflanze     


Nächste Pflanze     


Tropenland Suche:


TOM-GARTEN.de

 


   
 
  Impressum - © tropenland.at / tropenland.de 2017 Fehler melden