Aktive Themen  Liste der Mitglieder des Forums anzeigenMitgliederliste  KalenderKalender  Forum durchsuchenSuche  HilfeHilfe
  Anmelden (kostenlos)Anmelden (kostenlos)  LoginLogin
Aktuell 35 User online, davon 0 Mitglieder.
 
Aktuell: Forum ausgestorben? von michl um 22:05

Wir gratulieren: Engel (52), Chris42 (51), SwanniBlue (35), Dion (23)
Neu im Tropenland: Exotenmann
Exotische Nutzpflanzen 1
 Tropenland - Forum :Talk :Exotische Nutzpflanzen 1
Thema: Fingerlimetten Antwort senden Neuen Beitrag erstellen
Autor Nachricht
mike_N
Samenkorn
Samenkorn


Beigetreten: 31-Aug-2010
Land: Schweiz
Ort: Bern
Zone: 7b (bis -14,9°C)
Beiträge: 6
Zitat mike_N Antwortbullet Thema: Fingerlimetten
     14-Mär-2017 um 08:10
Edit: Der Beitrag bezieht sich auf dieses Thema - Citrus australasica – Australische Fingerlimette
-----------------------------------------

Hallo Vroni

Da ich selten in diesem Forum bin, habe ich deinen Beitrag erst jetzt entdeckt.

Gedeihen deine Fingerlimetten? Schön, dass sich andere mit den gleichen Pflänzchen beschäftigen. Ich habe selbst diverse Microcitrus Sämlinge, welche teilweise Blühen und Fruchten. Andere Citrussämlinge (Zitrone, Grapefuit) wollten bei mir selbst nach 15-20 Jahren nie blühen, was eben bei den Microcitrus erfreulicherweise besser zu funktionieren scheint.

Gruss
mike

Bearbeitet von Dominik - 27-Mär-2017 um 23:17
IP IP Logged Private Nachricht senden
Vroni
Baum
Baum
Avatar

Beigetreten: 20-Mär-2013
Land: Schweiz
Ort: Zentralschweizer Voralpenrand
Beiträge: 285
Zitat Vroni Antwortbullet 27-Mär-2017 um 15:49
Hallo Mike

Naja, meine Fingerlimettchen… Hatte beschlossen, sie warm am Fenster im Wohnzimmer zu überwintern, aber da wurden sie von Milben heimgesucht. Zwei sind draufgegangen – leider ausgerechnet zwei von roten Früchten, die sowieso in der Unterzahl waren –, und die anderen sehen auch reichlich erbärmlich aus. Confused

Aufnahmedatum: 27.3.2017

Nur ein Sämling aus einer gelben Frucht ist bereits wieder kräftig am Spriessen und hat zwei lange, kräftige neue Triebe gemacht (unten links auf dem Foto). Ich bin mal aber zuversichtlich, dass sie jetzt wieder anfangen zu wachsen. Zumindest ihr grosser Kollege, eine veredelte Fingerlimette auf Poncirus trifoliata, treibt gerade fleissig aus.

Dafür ist noch im Herbst im Topf einer Limette spontan nochmal ein Fingerlimettensämling aufgetaucht. Keine Ahnung, wie der Same da hingekommen ist, wahrscheinlich die lieben Ameisen... LOL

Wie alt sind denn deine blühenden und fruchtenden Microcitrus-Vertreter? Und vor allem: Wo sind die Fotos??? Thumbs%20Up

LG
Vroni



Bearbeitet von Dominik - 27-Mär-2017 um 23:16
IP IP Logged Private Nachricht senden
mike_N
Samenkorn
Samenkorn


Beigetreten: 31-Aug-2010
Land: Schweiz
Ort: Bern
Zone: 7b (bis -14,9°C)
Beiträge: 6
Zitat mike_N Antwortbullet 28-Mär-2017 um 14:48
Ich habe diverse Sorten Microcitrus, welche z.t. auch Blühen und Fruchten (Sydney-Hybrid, M.Australis, M.Garrawaye). Es sind alles unveredelte Sämlinge aus Samen aus Australien und Kalifornien.

Dazu folgende M.Australasica (Fingerlimetten):
- 1 Exeplar (farbe nicht bekannt) gepflanzet 2007, blüht seit ca 4 Jahren kräftig, hat aber noch nie früchten angesetzt
- 4 Exemplare (grün, rot, schwarz), gepflanzt 2013, eine davon hat die letzten beiden Jahre jeweils 2-3 Blüten angesetzt, jedoch auch hier ohne Ergebnis.

Somit hatte ich bei den Fingerlimetten nur reichlich Blüten, jedoch noch nie Früchte...

Anbei Bilder aus den letzten Jahren (Winterquartier zu eng um vernünftige Fotos zu schiessen), ich hoffe der Upload klappt..

IP IP Logged Private Nachricht senden
mike_N
Samenkorn
Samenkorn


Beigetreten: 31-Aug-2010
Land: Schweiz
Ort: Bern
Zone: 7b (bis -14,9°C)
Beiträge: 6
Zitat mike_N Antwortbullet 28-Mär-2017 um 14:53
Nochmals ein Uploadversuch..





Jetzt scheints zu klappen, wenn auch teilweise verkehrt.. aber immerhin
IP IP Logged Private Nachricht senden
mike_N
Samenkorn
Samenkorn


Beigetreten: 31-Aug-2010
Land: Schweiz
Ort: Bern
Zone: 7b (bis -14,9°C)
Beiträge: 6
Zitat mike_N Antwortbullet 28-Mär-2017 um 14:59
Vroni:
Deine Pflänzchen schauen gut aus. Die Australier leiden (zumindest bei mir) im Winterquartier teils unter kräfigen "Die-back". Wachsen aber draussen über den Sommer jeweils problemlos. Es empfiehlt sich sehr, wie du es gemacht hast, möglichst viele Samen zu pflanzen und dann jeweils zu selektieren, falls dies die Pflanzen im Winterquartier nicht teilweise selbst tun..
Diejenigen, welche dann überleben, kommen bei meinen Bedingungen gut klar.

Gruss
mike
IP IP Logged Private Nachricht senden
Vroni
Baum
Baum
Avatar

Beigetreten: 20-Mär-2013
Land: Schweiz
Ort: Zentralschweizer Voralpenrand
Beiträge: 285
Zitat Vroni Antwortbullet 28-Mär-2017 um 19:02
Hallo Mike

Wow, deine grosse ist ja der Wahnsinn! Super schön! Thumbs%20Up Spornt mich an, mich bei meinen Kleinen zu bemühen, damit sie irgendwann auch so hübsch sind. Würde man ja nicht denken, wenn man die jungen Stirzelchen sieht…

Original erstellt von: mike_N

Somit hatte ich bei den Fingerlimetten nur reichlich Blüten, jedoch noch nie Früchte...
Ich hab schon davon gelesen, dass wohl viele Blüten nur männlich seien und deshalb der Ertrag im Vergleich zur Blütenpracht spärlich ausfalle. Hast du mal danach geguckt, wie bei dir die Quote ist? Hilfst du beim Besetäuben nach oder überlässt du das Wind und Viechern?

Original erstellt von: mike_N

Die Australier leiden (zumindest bei mir) im Winterquartier…
Wie überwinterst du? Bei welcher Temperatur und bei welchen Lichtverhältnissen?

Original erstellt von: mike_N

… teils unter kräfigen "Die-back".
Ja, solche Bilder habe ich von anderen Fingerlimettenbesitzern auch schon oft gesehen. Bei meinen kleinen ist auch der eine oder andere Trieb partiell abgestorben und zwei sind ja eben komplett über den Jordan gewandert.

Original erstellt von: mike_N

Wachsen aber draussen über den Sommer jeweils problemlos.
Darauf setze ich jetzt auch. Erste Wachstumsansätze sind zu erkennen, das gibt Hoffnung! Und die «grosse», veredelte scheint gerade mal wieder zu explodieren. Noch gestern waren nur Ansätze von Austrieb zu erkennen, heute sind sie schon fast einen Zentimeter lang und die Blättchen entfalten sich. Naja, sie steht ja auch schön am Südostfenster und bekommt bei unserem derzeitigen Wetterchen schön viel tropische Wärme… LOL

LG
Vroni




Bearbeitet von Vroni - 28-Mär-2017 um 19:05
IP IP Logged Private Nachricht senden
mike_N
Samenkorn
Samenkorn


Beigetreten: 31-Aug-2010
Land: Schweiz
Ort: Bern
Zone: 7b (bis -14,9°C)
Beiträge: 6
Zitat mike_N Antwortbullet 28-Mär-2017 um 20:34
Vroni: Darf ich fragen, woher du die veredelte hast?

Das schöne ist, dass die Sämlinge bei Microcitrus eben schon relativ klein blühen können. Ich hatte schon über 20 Jährige Zitronen und Grapefruitsämlinge, welche toll wuchsen, aber nie geblüht haben. Da mein Platz beschränkt ist, mussten diese weichen und seit dem habe ich eine rein "Australische" Sammlung..

Männliche Blüten? Citrus ist, abgesehen von gewissen Clementinen, welche kaum selbst Pollen produzieren, doch grundsätzlich Zwittrig..? Zudem blühen und fruchten jeweils daneben eben die andern Microcitrus. Da müsste, bei mangeldem eigenen Pollen, eigentlich genügenend von den Nachbarpflanzen da sein. Hab schon mit Pinsel etc probiert, auch via Nachbarpflanzen. Aber eben ohne Erfolg. Naja: Geduld bringt Rosen, oder so Die andern Microcitris bringen teilweise traumhafte Blüten/Fruchquoten hin: zb. 2 Blüten, 2 Früchte.. Ist aber je nach Wetter, Lust und Laune etc ganz verschieden.

Überwinterung im Kleingewächshaus, Südseite, im Frühjahr (wie jetzt) schattiert. Heizung (inkl. Heizmatten) auf 12 Grad, damit die nie in Winterruhe fallen. Die Temperatur kann gelegentlich auch bei Wintersonne im Gewächshaus ordentlich steigen. Bei kälteren Heiz-Temperaturen (unter 12Grad) gibt's da sonst jeweils Probleme..

Mike
IP IP Logged Private Nachricht senden
Vroni
Baum
Baum
Avatar

Beigetreten: 20-Mär-2013
Land: Schweiz
Ort: Zentralschweizer Voralpenrand
Beiträge: 285
Zitat Vroni Antwortbullet 29-Mär-2017 um 09:00
Original erstellt von: mike_N

Darf ich fragen, woher du die veredelte hast?
Die ist von Eisenhut.

Original erstellt von: mike_N

Männliche Blüten? Citrus ist, abgesehen von gewissen Clementinen, welche kaum selbst Pollen produzieren, doch grundsätzlich Zwittrig..?
Grundsätzlich sind Citrus-Blüten zwittrig, ja. Auch die von Clementinen, die sind aber in der Regel einfach selbststeril. Jedoch gibt es insbesondere bei Zitronen (und scheinbar auch Zedraten) das Phänomen, dass sie manchmal Blüten ausbilden, die nur männlich sind. D.h. der Stempel fehlt entweder komplett, oder er ist nur verkümmert vorhanden. Wie gesagt, ich habe schon in australischer Literatur davon gelesen, dass Fingerlimetten wohl auch oft nur-männliche Blüten ausbilden. Gesehen hab ich's noch nie, da meine «grosse» (seit ich deine gesehen habe, kann ich dieses gross einfach nicht mehr unrelativiert hinschreiben LOL) noch nicht geblüht hat. Sie dürfte im dritten Jahr nach Veredelung sein. Falls den Blüten tatsächlich der Stempel fehlt, nützen natürlich auch alle potenziellen Pollenspender daneben nix... Wink

Original erstellt von: mike_N

Bei kälteren Heiz-Temperaturen (unter 12Grad) gibt's da sonst jeweils Probleme..
Welche? Bisher hab ich die Australier drin überwintert, aber die Milben sind da fast unausweichlich. Deshalb hatte ich eigentlich vor, sie nächsten Winter zusammen mit den (meisten) anderen Citrus im Überwinterungszelt bei mind. frostfrei zu überwintern... Schlechte Idee?

LG
Vroni
IP IP Logged Private Nachricht senden
mike_N
Samenkorn
Samenkorn


Beigetreten: 31-Aug-2010
Land: Schweiz
Ort: Bern
Zone: 7b (bis -14,9°C)
Beiträge: 6
Zitat mike_N Antwortbullet 29-Mär-2017 um 10:20
Von Eisenhut? Habe zwar keine Erfahrung mit Pflanzen von Eisenhut, aber, es könnte sein, dass die Früchte eher Eierförmig statt Fingerförmig werden. Grund: Die seit Jahren in halb Europa gezogenen und verkauften Fingerlimetten sind die meisten offensichtliche Hybriden mit eierförmigen Früchten, welche optisch nicht viel mit den "echten" Fingerlimetten zu tun haben. Bitte um Bericht, welche Fruchtform deine Pflanze hat.
Hier ein ein Link zu dem Thema (englisch):
"Europäische" Fingerlimetten

Betreffend Überwinterung:
Wenn deine andern Citris das überwinterungszelt gut vertragen, sollte es auch für die Microcitrus passen. Bei mir ist´s wegen der Südlage des Gewächshauses so, dass die Temperatur bei Sonneneinstrahlung auch im Winter auf 25 Grad ansteigen kann. Dies natürlich nur für kurze Zeit, aber das "reicht" oft schon. Citrus geht bei Temperaturen unter 12 Grad in Winterruhe. Wenn dann die Temperatur für kurze Zeit auf Sommerliche Werte steigt, dann verdunsten die Blätter, wie im Sommer, Wasser über die Blätter. Die Wurzeln befinden sich jedoch in Winterruhe und bringen nicht genug Wassernachschub hoch, was die Pflanze schlussendlich vertrocknen lässt. Dies trotz genügendem Giessen. Desshalb sind bei mir Temperaturen von über 12 Grad wichtig.
Ist halt bei jedem einwenig anders, da kaum jemand identische Wärme/Licht/Kleinklima-Vehältnisse hat wie der andere. Darum: Wenn deine anderen Citris gedeihen, sollten die Microcitris auch keine Probleme machen.
Ausser dem unberechenbaren DieBack, wo die Australier einfach viel öfter dazu neigen. Dies habe ich trotz zahlreichen Experimenten mit Licht/Temperatur etc nie 100% in den Griff bekommen. Die "normalen" Citrus hatten übrigens unter diesen Bedingungen nie Die-Back. Darum gehe ich davon aus, dass die Australier diesbezüglich einfach empfindlicher sind, wobei mir eben die wirkliche Ursache nicht ganz klar ist. Logischerweise hat es mit Licht/Temperatur/Luftfeuchtigket usw zu tun. Aber da die Pflanzen so unberechenbar darauf reagieren, habe ich es aufgegeben, diesbezüglich rumzuexperimentieren.
Mal triffts die eine Pflanze, nächsten Winter ist es die Pflanze daneben, welche am exakt selben Standort im Vorwinter keine Probleme hatte.. und umgekehrt..


Mike
IP IP Logged Private Nachricht senden
Vroni
Baum
Baum
Avatar

Beigetreten: 20-Mär-2013
Land: Schweiz
Ort: Zentralschweizer Voralpenrand
Beiträge: 285
Zitat Vroni Antwortbullet 29-Mär-2017 um 16:29
Ja, die ganzen Stories um die Faustrimen(-Hybriden) und die seltsamen Knubbel-Sanguineum-Früchte kenne ich. Aber keiner weiss, was es mit den betreffenden Pflanzen auf sich hat. Ich habe mich zu einer der Eisenhut-Fingerlimetten entschieden - mal schauen, was rauskommt. Mittlerweile hat er auch "neuere" Exemplare, vermutlich etwa die, die ja mittlerweilen schon fast überall angeboten werden. Wobei man auch bei solch neuen Angeboten immer mal wieder Faustrimen sieht, die plump als Fingerlimetten angepriesen werden.

Glücklicherweise stelle ich keine Probleme wegen den Temperaturunterschieden fest. Ist schon extrem mit Sonnenschein, nachts gefriert's noch fast, und tags knallt die Sonne drauf und jagt die Luft im Zelt auf 40 Grad und mehr (heute 50.5 Grad...). Sollte endlich die Entlüftungsöffnung aufmachen... Bin froh, dass Citrus das so gut mitmachen. Ein ständiges Heizen auf 10 und mehr Grad wäre mir definitiv zu unökologisch. Da würde ich verzichten.

Ganz genial ist diese Wärme im Zelt jeweils dann, wenn die grosse Orange in dem tropisch feucht-warmen Klima anfängt zu blühen. Der Duft, der einem dann beim Öffnen des Zelts entgegenschlägt, ist einfach grandios...

LG
Vroni

Bearbeitet von Vroni - 29-Mär-2017 um 16:30
IP IP Logged Private Nachricht senden
Antwort senden Neuen Beitrag erstellen
Druckversion Druckversion

Forum wechseln
Du kannst nicht neue Themen in diesem Forum eröffnen
Du kannst nicht auf Themen in diesem Forum antworten
Du kannst nicht Deine Beiträge in diesem Forum löschen
Du kannst nicht Deine Beiträge in diesem Forum bearbeiten
Du kannst nicht Umfragen in diesem Forum erstellen
Du kannst nicht an Umfragen in diesem Forum teilnehmen



Diese Seite wurde erzeugt in 0,156 Sekunden.

Das Tropenland Forum ist eine allgemein zugängliche Diskursplattform. Für die Inhalte der Beiträge sind allein deren AutorInnen verantwortlich. Der Betreiber übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und prüft Beiträge nicht auf ihre Richtigkeit, behält sich aber das Recht vor, unsachliche, rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Beiträge sowie Beiträge, die dem Ansehen des Mediums schaden, zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Die Nutzung des Forums und aller seiner Bestandteile geschieht auf eigenes Risiko und unter Ausschluss jeglicher Haftungsansprüche gegenüber des Betreibers. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten.

 


  Impressum - © tropenland.at / tropenland.de 2017 Fehler melden