Aktive Themen  Liste der Mitglieder des Forums anzeigenMitgliederliste  KalenderKalender  Forum durchsuchenSuche  HilfeHilfe
  Anmelden (kostenlos)Anmelden (kostenlos)  LoginLogin
Aktuell 170 User online, davon 0 Mitglieder.
 
Aktuell: Etagenzwiebel von Franz Jo.. um 19:38

Wir gratulieren: peli (33), Anabelle (42), black-miau (27), sid667 (30), Herbi1979 (40), dieTropicanos (39), Gänseblümchen (57)
Neu im Tropenland: sabi.s
Fotos
 Tropenland - Forum :Community :Fotos
Thema: Gemüseregal + Beleuchtung im Eigenbau (unter 100€) Antwort senden Neuen Beitrag erstellen
Autor Nachricht
chris_at
erste Wurzel
erste Wurzel
Avatar

Beigetreten: 04-Jun-2011
Land: Österreich
Ort: Wien
Beiträge: 14
Zitat chris_at Antwortbullet Thema: Gemüseregal + Beleuchtung im Eigenbau (unter 100€)
     19-Apr-2014 um 21:15
Hallo liebe TropenländerInnen!

Da mir der Platz auf meinem Balkon für meine Gewürze und Gemüsepflanzen ausgegangen ist habe ich mir gedacht, dass ich mir einen Wetterfesten Platz in der Wohnung für ebendiese Pflanzen machen will.

Pflanzenregale mit Beleuchtung habe ich nirgens (zu einem passenden Preis) gesehen und darum habe ich mir gedacht, dass ich das selbst basteln könnte.

Dazu habe ich folgendes Eingekauft:

1x Metallregal vom Bauhaus - 11€
2x Selbstklebende Schutzfolie mit Holz-Optik vom Obi - ca 4€ pro Rolle
6x 60cm Leuchtstoffröhrenfassung vom Bauhaus - 6€/Stück
2x Osram 77 (Fluora), da super Spektrum für Grünpflanzen, jedoch relativ schwach - 9€/Stück
4x Leuchtstoffröhre mit der Lichtfarbe 865 (wird im Internet sehr oft von Chili-Züchtern empfohlen) - 2€/Stück
========================
in Summe 81€

Leider ist das Regal eigentlich nicht für eine Beleuchtung ausgelegt, darum habe ich mit einem Lochband eine Schiene geschaffen, auf der die Lampen hängen können



Danach habe ich auch noch eine kleine Schlaufe aus einem Lochband gemacht, auf dem ich ein altes Smartphone aufgehängt habe, das alle 60 Sekunden ein Foto macht und das ganze dann zu einer Zeitrafferaufnahme zusammenschneiden kann.



Da das Regal mit dem weißen Blech sehr kahl aussieht, habe ich noch die Holz-Optik Folie aufgeklebt

Einmal oben


dann unten


Und fertig war das Gemüse Regal!

Zu den oberen Pflanzen:
  • Petersil
  • Liebstöckl (kränkelt momentan etwas)
  • Basilikum
  • Zitronenmelisse (ich mache daraus jedes Jahr einen Dicksaft)
  • Zitronen (gezogen aus Kernen einer Bio Zitrone) (im Heferl)
  • Lavendel (rechts neben der Orchidee)
  • Klee von Neujahr noch (wir wundern uns selbst, dass der bis heute überlebt hat )
  • Bin leider nicht mehr sicher, wass in dem linken türkisen Topf ist.. könnten Buntnesseln sein



Untere Pflanzen:
  • null
  • 2x Gummibärli Pflanze. Habe sie auf der Raritätenbörse in Wien gekauft und weiß leider nichts genaueres über sie. Habe letztes Jahr schon eine gekauft, sie fängt dann an zu blühen und die Blüten riechen GENAU wie Gummibären
  • Eine Tabakpflanze - habe noch nie eine gehabt und bin Nichtraucher, aber interessiert hat mich diese Pflanze doch! Bin gespannt wie groß die Blätter noch werden
  • Im Kisterl: Diverse Setzlinge, teils vom Samen gezogen, teils Stecklinge (zb Zitronenmelisse), der Rest ist Gemüse, der noch nicht gekeimt ist
  • Ganz unten experimentiere ich gerade etwas mit Hydrokultur. Da habe ich Salat eingesetzt und der wächst und wurzelt sehr gut! Aber ich bin mir nicht sicher, ob es das richtige für ihn ist




Noch nicht gekeimt sind:
  • Brokkoli
  • Karotten
  • Kamille
  • Baumwolle
  • Roter Ahorn
  • Mimose
  • Riesen Bambus


Aber das wird schon noch

Grüße aus Wien!

edit: Bilder verlinkt

Bearbeitet von Dominik - 23-Apr-2014 um 22:37
IP IP Logged Private Nachricht senden
chris_at
erste Wurzel
erste Wurzel
Avatar

Beigetreten: 04-Jun-2011
Land: Österreich
Ort: Wien
Beiträge: 14
Zitat chris_at Antwortbullet 19-Apr-2014 um 21:19
Würde gerne meinen Beitrag bearbeiten, da ich die Links für die Bilder falsch eingetragen habe, bin aber nicht berechtigt zu bearbeiten :(
Unkraut nennt man die Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht erkannt worden sind. -Ralph Emerson
IP IP Logged Private Nachricht senden
Lubka1974
Bäumchen
Bäumchen
Avatar

Beigetreten: 04-Mär-2011
Land: Deutschland
Zone: 7a (bis -17,7°C)
Beiträge: 183
Zitat Lubka1974 Antwortbullet 19-Apr-2014 um 21:59
Deine Idee mit dem Regal ist prima, allerdings züchtest du in der Wohnung Pflanzen, die eigentlich draußen wachsen sollen (Zitronen Melisse, Basilikum...). Auch die Heizung dahinter tut denen sicher nichts gutes. Auf Dauer wird das nichts, meine Meinung nach. Und wegen der Gummibärchenpflanze kannst du unter Cephalophora aromatica googlen. Findest sicher paar Infos dazu.
IP IP Logged Private Nachricht senden
chris_at
erste Wurzel
erste Wurzel
Avatar

Beigetreten: 04-Jun-2011
Land: Österreich
Ort: Wien
Beiträge: 14
Zitat chris_at Antwortbullet 19-Apr-2014 um 22:04
Ja ich gebe zu, dass das Regal im Winter sinnvoller zum Einsatz kommen wird als jetzt. Am Balkon habe ich auch Basilikum und Zitronen Melisse. Die unter den Lampen wächst auch, aber natürlich langsamer.

Die Heizung ist selbstverständlich immer ausgeschaltet, da die Lampen selbst etwas Wärme abgeben.

In meiner nächsten Ausbaustufe des Regals werde ich zusätzlich Ventilatoren in jede Regalstufe einbauen, damit die Wärme abtransportiert - und auch ein wenig Wind simuliert wird.
Unkraut nennt man die Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht erkannt worden sind. -Ralph Emerson
IP IP Logged Private Nachricht senden
chris_at
erste Wurzel
erste Wurzel
Avatar

Beigetreten: 04-Jun-2011
Land: Österreich
Ort: Wien
Beiträge: 14
Zitat chris_at Antwortbullet 20-Apr-2014 um 21:06
Kleiner Nachtrag: Eine Chili Pflanze ebenfalls von der Raritätenbörse. Konkret von der Arche Noah.

Unkraut nennt man die Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht erkannt worden sind. -Ralph Emerson
IP IP Logged Private Nachricht senden
chris_at
erste Wurzel
erste Wurzel
Avatar

Beigetreten: 04-Jun-2011
Land: Österreich
Ort: Wien
Beiträge: 14
Zitat chris_at Antwortbullet 23-Apr-2014 um 23:09
Habe jetzt eine Zeitrafferaufnahme gemacht mit dem Smartphone, dass ich montiert habe.

Man sieht 3 Tage zusammengefasst in 16 Sekunden. Sehr deutlich erkennt man, wie lebendig die Pflanzen eigentlich sind und wie sie die Winkel ihrer Blätter verändern, bei der Suche nach dem perfekten Lichteinfall

Unkraut nennt man die Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht erkannt worden sind. -Ralph Emerson
IP IP Logged Private Nachricht senden
chris_at
erste Wurzel
erste Wurzel
Avatar

Beigetreten: 04-Jun-2011
Land: Österreich
Ort: Wien
Beiträge: 14
Zitat chris_at Antwortbullet 24-Apr-2014 um 23:47
Kleines Update bezüglich Aquaponisches System und Wachstum von Salat.

Entgegen aller Erwartungen entwickelt sich der Salat im Aquaponischen Topf viel besser als sein Artgenosse auf dem Balkon, der viel Sonnenlicht und Erde als Substrat hat.

Unkraut nennt man die Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht erkannt worden sind. -Ralph Emerson
IP IP Logged Private Nachricht senden
Vroni
Baum
Baum
Avatar

Beigetreten: 20-Mär-2013
Land: Schweiz
Ort: Zentralschweizer Voralpenrand
Beiträge: 287
Zitat Vroni Antwortbullet 25-Apr-2014 um 08:23
Hallo Chris

Gratulation zu deinem Bastelwerk! Ich find's grundsätzlich super, was du da gezaubert hast. Aber bei all der Bewunderung komm ich nicht umhin, mich doch daran zu stossen, dass man selbst im Frühling und Sommer so viel Strom verbraucht, um Pflanzen zu ziehen, die jetzt eigentlich ganz von alleine nur mit Mutter Natur gedeihen würden.

Ich hab schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich im Winter den Frostwächter im Überwinterungszelt benutze oder meinen kleinen Dschungel beleuchte, damit er überleben kann. Ich finde es widersprüchlich, dass man sich als Pflanzen- (und somit Natur-) Liebhaber gibt, aber gleichzeitig gedankenlos Strom verbraucht, der nun mal nicht auf Bäumen wächst (nein, es geht nicht ums Geld, sondern um die Umweltbeeinträchtigung bei der Erzeugung).

Ich hoffe, du bekommst das nicht in den falschen Hals – ich selber bastle mir auch gerne Dinge zusammen und finde dein Regal an und für sich auch wirklich gut gemacht. Aber als Überwinterungshilfe für z.B. mehrjährige Pflanzen wärmerer Gefilde, nicht für den Betrieb im Sommer.

Ich hoffe, dieser kritische Gedankengang ist mir erlaubt. Ich will auch nicht behaupten, dass ich irgendwas perfekt machen würde – ich könnte meinen Stromverbrauch auch noch weiter einschränken (Tropenpflanzen komplett aus meinem Leben streichen ist aber keine Option… Wink), wenn ich z.B. meine Capsicum nicht so früh vorziehen und deswegen diese Beleuchtung nicht brauchen würde. Ich finde, man soll sowas nicht tun ohne ein gewissenhaftes Bewusstsein über den Stromverbrauch und der Konsequenzen der Erzeugung…

LG
Vroni 
IP IP Logged Private Nachricht senden
chris_at
erste Wurzel
erste Wurzel
Avatar

Beigetreten: 04-Jun-2011
Land: Österreich
Ort: Wien
Beiträge: 14
Zitat chris_at Antwortbullet 25-Apr-2014 um 11:42
Hallo Vroni!

Danke dir für deinen Input und deine Gedanken zum Thema Umwelt und Stromherkunft.

Zunächst möchte ich nur festhalten, dass das Gemüseregal als Vorzucht gedacht ist, da wir am Balkon (Westseitig) nur Nachmittags Sonne haben und dieser teilweise auch etwas überbelegt ist, haben es viele Pflanzen schwer Fuß zu fassen und müssen daher vorgezogen werden. Die Lräuter mal ausgenommen, aber die Zitronenmelisse mag drinnen wie du angekündigt hast nicht so wirklich wachsen Die wird wohl raus wandern müssen.

Zum Thema Strom habe ich mir natürlich auch Gedanken gemacht! Kurz vorweg: Mein Haushalt hat im Vergleich zum letzten Jahr eine negative Energiebilanz (ich verbrauche weniger Strom als letztes Jahr).
Ich habe mich lange vor dem Bau informiert, welche Beleuchtung die beste Energiebilanz und Leuchtkraft hat - sowie welches Lichtspektrum von den Pflanzen als besonders anregend für die Photosynthese empfunden wird.

Dazu gibt es sehr gute Studien, die das auf einen einfachen Punkt bringen.



Wenn man das notwendige Spektrum kennt, kann man sich ganz einfach Lampen aussuchen, die beim geringsten Energieaufwand zur höchsten Chlorophylproduktion anregen. Darum verwende ich ausschließlich stromsparende Leuchstoffröhren, die bei richtiger Entsorgung trotz der 10mg Quecksilber pro Röhre auch nach der Verwendung kein Umweltrisiko darstellen)

Zu den Zahlen:
Verbrauch pro Lampe: 18W * 6 Lampen = 108 Watt
Ich lasse die Lampen an wolkigen Tagen 12 Stunden laufen = 1,296 kWh pro Tag

Wieso habe ich trotzdem eine negative Energiebilanz?

Ich bin Serveradministrator und beherberge in meinem Zuhause diverse Server, die Webseiten und Foren (ähnlich wie dieses) am Leben erhalten. Dafür werde ich bezahlt und damit gibt es solche Communities. Diese Server haben im Normalfall zwischen 600-1000 Watt Netzteile und müssen durchgehend laufen.
Ein einziger Server verbraucht also das 14 fache meines Pflanzenregals.

Ich habe kürzlich sehr viel Geld in neue Server investiert, die weniger Strom verbrauchen. Ich konnte dadurch den Stromverbrauch mehr als halbieren und das Pflanzenregal ist bei solchen Werten eigentlich nur eine Rundungsdifferenz.

Oh und nebenbei sei auch erwähnt, dass ich ausschließlich (für Serverbetreiber geförderten) Ökostrom verwende. (CO2 frei, Atomstromfrei, 100% Erneuerbar)

So rechtfertige ich das Regal für mich

lg
Unkraut nennt man die Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht erkannt worden sind. -Ralph Emerson
IP IP Logged Private Nachricht senden
Vroni
Baum
Baum
Avatar

Beigetreten: 20-Mär-2013
Land: Schweiz
Ort: Zentralschweizer Voralpenrand
Beiträge: 287
Zitat Vroni Antwortbullet 27-Apr-2014 um 07:54
Hallo Chris

Cool, dass du dir die Gedanken gemacht hast! Tun beileibe nicht alle (und wenn, dann viel mehr wegen des Geldes). Auch wenn es etwas nach der kürzlich bei uns gelaufenen Fernsehwerbung des blau-gelben, nordischen Möbelhauses klingt: «Wir haben jetzt Energiesparlampen – deswegen kannst du jetzt umso mehr Lampen installieren!» (Nicht wörtlich, aber unterm Strich war es deren Aussage.) Wink

Danke für deine Ausführungen! Smile

LG
Vroni
IP IP Logged Private Nachricht senden
Martin a. B.
Tropenlandhäuptling
Tropenlandhäuptling
Avatar

Beigetreten: 21-Apr-2008
Beiträge: 2367
Zitat Martin a. B. Antwortbullet 28-Apr-2014 um 11:50
RESPEKT, Chris

Das sind tolle Versuche! Thumbs%20Up


Wink ...und wenn du nun noch die Abwärme der Server deinen Pflanzen zukommen lässt, ... Wink

Big%20smile Thumbs%20Up

Gruß

martin


Bearbeitet von Martin a. B. - 28-Apr-2014 um 11:51
IP IP Logged Private Nachricht senden
chris_at
erste Wurzel
erste Wurzel
Avatar

Beigetreten: 04-Jun-2011
Land: Österreich
Ort: Wien
Beiträge: 14
Zitat chris_at Antwortbullet 01-Mai-2014 um 22:31
Danke für die netten Worte!

Kleines Update: Die Tabakpflanze ist explosionsartig gewachsen seit ich sie umgetopft habe und wird jetzt wohl auf den balkon wandern müssen. Hier mein Dackel zum Größenvergleich

Unkraut nennt man die Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht erkannt worden sind. -Ralph Emerson
IP IP Logged Private Nachricht senden
chris_at
erste Wurzel
erste Wurzel
Avatar

Beigetreten: 04-Jun-2011
Land: Österreich
Ort: Wien
Beiträge: 14
Zitat chris_at Antwortbullet 02-Mai-2014 um 19:38
So da ich mit dem Aeroponischen Topf so viel Erfolg hatte (siehe Salat oben) habe ich mir gedacht, dass ich noch so einen brauchen würde.

Allerdings wollte ich nicht wieder 60€ dafür ausgeben, darum habe ich mir selbst einen gebastelt.

Was braucht man?
  • Einen Übertopf - 5,49
  • Einen kleineren Innentopf, der nicht ganz bis zum Boden des Übertopfes gehen darf (unten muss sich Wasser sammeln können) - 3,99€
  • 1m Garten/Aquariumschlauch - 1€
  • 1 T-Stück zum Schlauch zusammen stecken 2,50€
  • Eine Tauchpumpe (Wasserpumpe) - ~15€
  • Hydroton (die roten Hydro Kugerln) - 8,29€
===================
Insgesamt 36,27€

Habe alles heute beim Obi gekauft, abgesehen von der Tauchpumpe, die hatte ich schon.

Und so geht's:

Alle Einzelteile beisammen:



Dann Löcher in den Untertopf bohren, damit das Wasser in den Übertopf abfließen kann. Ein größeres Loch für den Schlauch der Tauchpumpe nicht vergessen.



Passtest mit dem Schlauch. Passt perfekt!



Dann Schlauch und Tauchpumpe vereinen



In den Untertopf stecken. Fast fertig!



Als nächstes mit dem Schlauch einen Ring formen mit Hilfe des T-Stücks



Das ganze mit dem Schlauch aus dem Topf verbinden und Voila!



Tauchpumpe an den Strom und schon ist der Topf fertig.



Ich musste ein paar Mal an dem Stärkeregler der Tauchpumpe drehen, bis das Wasser nur mehr herausgetropft ist. Das genügt, um die Kugerln feucht zu halten.


Hoffentlich wirds dem Kürbis da drinnen so gut gehen, wie seinem Nachbarn dem Salat
Unkraut nennt man die Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht erkannt worden sind. -Ralph Emerson
IP IP Logged Private Nachricht senden
Antwort senden Neuen Beitrag erstellen
Druckversion Druckversion

Forum wechseln
Du kannst nicht neue Themen in diesem Forum eröffnen
Du kannst nicht auf Themen in diesem Forum antworten
Du kannst nicht Deine Beiträge in diesem Forum löschen
Du kannst nicht Deine Beiträge in diesem Forum bearbeiten
Du kannst nicht Umfragen in diesem Forum erstellen
Du kannst nicht an Umfragen in diesem Forum teilnehmen



Diese Seite wurde erzeugt in 0,160 Sekunden.

Das Tropenland Forum ist eine allgemein zugängliche Diskursplattform. Für die Inhalte der Beiträge sind allein deren AutorInnen verantwortlich. Der Betreiber übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und prüft Beiträge nicht auf ihre Richtigkeit, behält sich aber das Recht vor, unsachliche, rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Beiträge sowie Beiträge, die dem Ansehen des Mediums schaden, zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Die Nutzung des Forums und aller seiner Bestandteile geschieht auf eigenes Risiko und unter Ausschluss jeglicher Haftungsansprüche gegenüber des Betreibers. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten.

 


  Impressum - © tropenland.at / tropenland.de 2019 Fehler melden