Minigewächshaus?  
  Aktive Themen  Liste der Mitglieder des Forums anzeigenMitgliederliste  KalenderKalender  Forum durchsuchenSuche  HilfeHilfe
  Anmelden (kostenlos)Anmelden (kostenlos)  LoginLogin
Aktuell 240 User online, davon 0 Mitglieder.
 
Aktuell: Knollige Kapuzinerkresse von sakura um 20:28

Wir gratulieren: gerhard (52), Daisy Dott (55), Hamburgx3 (25)
Neu im Tropenland: elukutsed
Fotos
 Tropenland - Forum :Community :Fotos
Thema: Was blüht und fruchtet bei euch 2014? Antwort senden Neuen Beitrag erstellen
<< Vorherige Seite  der 3 Nächste >>
Autor Nachricht
Kentia
Baum
Baum
Avatar

Beigetreten: 09-Mär-2012
Land: Deutschland
Ort: Berlin
Zone: 6b (bis -20,4°C)
Beiträge: 273
Zitat Kentia Antwortbullet 07-Aug-2014 um 16:30
Endlich, endlich blüht die gelbe Riesenlilie - auch wenn sie nicht wirklich so riesig ist, wie versprochen, aber sehr groß ist die Blüte und die restlichen sieben Knospen schon




Die Astern, Kresse und vor allem die bescheidenen Rosenbalsaminchen werden da kaum noch beachtet


Herzlichst Babs


IP IP Logged Private Nachricht senden
TobyJ85
Baum
Baum


Beigetreten: 24-Okt-2010
Land: Deutschland
Zone: 8a (bis -12,3°C)
Beiträge: 371
Zitat TobyJ85 Antwortbullet 08-Aug-2014 um 20:57
Bei mir blüht gerade dieses exotische Gewächs, leider war es schon ein wenig dunkel, erkennen kann man es trotzdem gut.



Weiß jemand zufällig, was das für eine Pflanze ist?
IP IP Logged Private Nachricht senden
Vroni
Baum
Baum
Avatar

Beigetreten: 20-Mär-2013
Land: Schweiz
Ort: Zentralschweizer Voralpenrand
Beiträge: 292
Zitat Vroni Antwortbullet 08-Aug-2014 um 22:34
Hallo Toby

Das dürfte eine Rotheca sein, evtl. R. myricoides. Hübsch!

LG
Vroni


Bearbeitet von Vroni - 08-Aug-2014 um 22:37
IP IP Logged Private Nachricht senden
Kentia
Baum
Baum
Avatar

Beigetreten: 09-Mär-2012
Land: Deutschland
Ort: Berlin
Zone: 6b (bis -20,4°C)
Beiträge: 273
Zitat Kentia Antwortbullet 13-Aug-2014 um 13:41
... bei unseren Lilien sind jetzt fünf von den acht Knospen aufgeblüht, ansonsten blühen nach wie vor Tomaten, Chili, Paprika, Rosenbalsaminchen, Kresse und Astern.



Aaaaaaber viel, viel schöner ist ja, daß meine kleine Kentia anfängt zu blühen

Herzlichst Babs


IP IP Logged Private Nachricht senden
Vroni
Baum
Baum
Avatar

Beigetreten: 20-Mär-2013
Land: Schweiz
Ort: Zentralschweizer Voralpenrand
Beiträge: 292
Zitat Vroni Antwortbullet 13-Aug-2014 um 22:04
Hallo Babs

Hmmm, bist du sicher, dass das eine Kentiapalme (Howea forsteriana) ist? Vom Habitus her hätte ich es jetzt für eine Mexikanische Bergpalme (Chamaedorea elegans) gehalten. Die ist auch relativ blühfreudig – würde also auch passen…

Bei uns fruchtet's trotz weiterhin anhaltend kühlem Regenwetter so langsam. Eine Auswahl Capsicum – orange handelsübliche Peperoni sowie eine ‘Schöne Purpur’ (mild)


Aus den Reihen der scharfen, die bereits gezeigte ‘Arco Iris Boliviano’ und ‘Joe's Round’ …


… sowie handelsübliche Peperoncini:


Bis jetzt sind auch drei Maracuyás (Passiflora edulis f. edulis) auf gutem Weg:


Diverse Citrus nehmen auch immer deutlicher Form an. Als Auswahl: Mexikanische Limette (C. aurantiifolia) und Chinotto (C. myrtifolia)


… Süsse Limette ‘Pursha’ (C. limetta) und noch sehr kleine Mandarinen (C. reticulata)


… Orange (C. sinensis) und Limequat ‘Eustis’ (C. ×floridana):


Und bei Vasconcellea pubescens Nr. 2 ist aus der ersten Blüte eine zwittrige geworden (rechts), die sich zum Bestäuben anderer Blüten nicht wirklich eignete. Mittlerweile geht nach zwei weiblichen Blüten aber endlich auch die erste echte männliche Blüte auf, auf der nun grosse Hoffnungen lasten (links):


LG
Vroni
IP IP Logged Private Nachricht senden
Kentia
Baum
Baum
Avatar

Beigetreten: 09-Mär-2012
Land: Deutschland
Ort: Berlin
Zone: 6b (bis -20,4°C)
Beiträge: 273
Zitat Kentia Antwortbullet 14-Aug-2014 um 08:29
Hallo Vroni ... ja, ich bin auch am Zweifeln , allerdings habe ich sie als "Kentia" geschickt bekommen.
Eigentlich waren es drei oder vier Pflänzchen, aber bis auf die eine, die ja immernoch etwas lädiert aussieht, haben sie wohl den früheren Standort mit zuviel Sonne nicht vertragen . Die im Bild konnte ich retten .
Bei mir sieht es dieses Jahr nicht wirklich so toll mit Gemüse auf dem Balkon aus - am fleißigsten sind die Anaheim, da sind Früchte ohne Ende.

Meine Passifloren edulis flavicarpa e. sind jetzt zwei Jahre, riesengroß - so, daß zumindest die eine andauernd umfällt und an den Fenstergriff gefesselt werden mußte - denken aber nicht daran, zu blühen    .
Das Bild hier ist von gestern früh, aber wie riesig sie ist, sieht man nicht wirklich.



Die zweite im Wohnzimmer ist etwas "kleiner", denkt aber auch nicht daran zu blühen ...
Herzlichst Babs


IP IP Logged Private Nachricht senden
Kentia
Baum
Baum
Avatar

Beigetreten: 09-Mär-2012
Land: Deutschland
Ort: Berlin
Zone: 6b (bis -20,4°C)
Beiträge: 273
Zitat Kentia Antwortbullet 20-Aug-2014 um 08:01
... mal vier Impressionen der Blumenkästen






... das einzige, was ich sichtbar ablichten kann, sind die vielen Anaheim


... endlich kommen auch die Pritaminpaprika, auf die ich mich so besonders gefreut habe:


Exoten und Zimmerpflanzen blühen derzeit nicht - außer meiner Orchidee, den Lilien und der kleinen Gerbera, die ganzen Tomatensorten, die normalen Gemüsepaprika und die Maroccanischen Spitzpaprika sieht man nur, wenn man sich durch den Dschungel durchwühlt .
Dieses Jahr dünge ich auf dem Balkon nicht mehr!
Herzlichst Babs


IP IP Logged Private Nachricht senden
Kentia
Baum
Baum
Avatar

Beigetreten: 09-Mär-2012
Land: Deutschland
Ort: Berlin
Zone: 6b (bis -20,4°C)
Beiträge: 273
Zitat Kentia Antwortbullet 27-Aug-2014 um 17:25
So, jetzt mal unsere blühenden Astern, leider bekomme ich ja nie alle aufs Bild und von draußen fotografiert würde man durch das eklige Buschwerk garnichts sehen ... die Farben sind auch nicht so herrlich auf den Bildern, wie in natura.




Bei den Tomaten kommt schon die zweite Generation, im Vordergrund die "Ungarischen Pritaminpaprika" ...

... und hier eine sichtbare "Maroccanische Spitzpaprika"


Drinnen blüht schon wieder/immernoch die gelbe Gebera, die Palme (was auch immer das nun für eine ist und die winzige Hoya hat auch kleine Blütenstände ...


   
Herzlichst Babs


IP IP Logged Private Nachricht senden
Kentia
Baum
Baum
Avatar

Beigetreten: 09-Mär-2012
Land: Deutschland
Ort: Berlin
Zone: 6b (bis -20,4°C)
Beiträge: 273
Zitat Kentia Antwortbullet 06-Sep-2014 um 16:28
Jetzt legen die Astern so richtig los


Der Blauschwingel neben den letzten beiden Lilien:

Die Pritaminpaprika:


Von den ganzen Tomatensorten, Ancho, Maroccanischen Spitzpaprika usw sieht man durch das Gewirr auf Fotos nocht wirklich was - nur die Anaheim sind voller sichtbarer Früchte.
Drinnen blüht auch so einiges:
Die Orchideen - hier beim Baden in der Wanne ...

Die Gerbera immernoch bzw schon wieder:


Blütendolden bzw -schäfte haben die kleine Hoya bella und meine Palme ausgebildet, die ordentlich wachsen ...

Herzlichst Babs


IP IP Logged Private Nachricht senden
Pflänzle
Samenkorn
Samenkorn
Avatar

Beigetreten: 12-Sep-2014
Land: Deutschland
Ort: Backnang
Beiträge: 0
Zitat Pflänzle Antwortbullet 12-Sep-2014 um 17:58
Hallo zusammen :)

Meine Baumtomate hängt ordentlich voll,14 Früchte bis jetzt





Auch meine Chilli Lässt sich nicht lumpen.



Birnenmelone







Tzimbalo





IP IP Logged Private Nachricht senden
Vroni
Baum
Baum
Avatar

Beigetreten: 20-Mär-2013
Land: Schweiz
Ort: Zentralschweizer Voralpenrand
Beiträge: 292
Zitat Vroni Antwortbullet 12-Sep-2014 um 19:17
Ui, mein Tamarillo (Solanum betaceum) ist noch längst nicht so weit wie der von Pflänzle. Ich freue mich aber gerade über die ersten Blütenknospen – der «kleine Bruder» Zwerg-Tamarillo (Solanum abutiloides) ist da schon viel weiter:



Daneben blüht der Lulo (Solanum quitoense), der leider in den vergangenen Jahren nie gewillt war, Früchte anzusetzen, und bei der Guave (Psidium guajava) geht's langsam vorwärts mit den Blütenknospen:



Der bolivianische Regenbogen ist aufgegangen, Capsicum ‘Arco Iris Boliviano’ reift:



Phalaenopsis maculata blüht und duftet schon lange süss vor sich hin, und Phalaenopsis deliciosa macht ihr nun Konkurrenz:



Und zu guter Letzt spannen die Früchte der tropischen Papaya (Carica papaya) auf die Folter, während ich mich über die erste entstehende Frucht an der Hochland-Papaya (Vasconcellea pubescens) freuen darf:



LG
Vroni


Bearbeitet von Vroni - 13-Sep-2014 um 07:45
IP IP Logged Private Nachricht senden
Pflänzle
Samenkorn
Samenkorn
Avatar

Beigetreten: 12-Sep-2014
Land: Deutschland
Ort: Backnang
Beiträge: 0
Zitat Pflänzle Antwortbullet 12-Sep-2014 um 19:30
Uii geniale Bilder
Meine Lulo hat gerade stolze 3 cm Größe
IP IP Logged Private Nachricht senden
Vroni
Baum
Baum
Avatar

Beigetreten: 20-Mär-2013
Land: Schweiz
Ort: Zentralschweizer Voralpenrand
Beiträge: 292
Zitat Vroni Antwortbullet 27-Sep-2014 um 08:38
Der Herbst ist zwar definitiv eingetroffen, aber trotzdem tut sich noch so einiges in meinem Terrassendschungel.

Im Papayawald waren meine Bestäubungsversuche an Vasconcellea pubescens nach anfänglichen Schwierigkeiten doch erfolgreich:


Die Chilis (Capsicum sp.) sind dieses Jahr ziemlich ertragreich – allen voran ‘Prik Kee Nu’:


Letztes Wochenende wurde verkostet. V.l.n.r.: unbekannte Sorte à la Tepin/Pequin aus Peru, ‘Arco Iris Boliviano’, ein mickrig gewachsener profaner Peperoncino, unbekannte Sorte aus einem Thai-Curry-Kit, ‘Prik Kee Nu’.
Rangliste:
1. Micker-Peperoncino: Wenig Schärfe, sehr fruchtiges Aroma. Locker aufgegessen.
2. ‘Prik Kee Nu’: Heftige Schärfe, aber fruchtiges Aroma. Mit etwas Mühe, da letztes Versuchsobjekt aufgegessen.
3. Tepin/Pequin-Verschnitt: Gute, schnell wieder abklingende Schärfe, aromafrei. Locker aufgegessen.
4. ‘Arco Iris Boliviano’: Leider heftige Schärfe, vorher eigentlich mit gutem, zitrusartigem Aroma. Nicht aufgegessen.
5. Weit abgeschlagen jene aus dem Thai Curry Kit: explosionsartige, übelste und anhaltende Schärfe ohne Aroma. Auf keinen Fall aufgegessen.

Dann hat mich eine Halbpreispflanze angelächelt – eine Hybride mit Passiflora caerulea ‘Constance Elliott’, die nun mit P. incarnata um die Wette blüht:


Passiflora edulis f. edulis fruchtet derweil fleissig. An der Zwei-Meter-Säule dürften sich schätzungsweise 15–20 Früchte befinden, teilweise schon «ausgewachsen»:


Während die Naranjilla (Solanum quitoense) weiter fleissig blüht, scheine ich mit meinen diesjährigen Bestäubungsversuchen endlich Erfolg zu haben:


Die Plumeria ‘Mardi Gras’ hat sich leider erst seeehr spät entschieden, dieses Jahr doch noch Blütenknopsen bilden zu wollen – ich werde es mit einer warmen Überwinterung im Indoor-Dschungel versuchen:


Und zum Glück steht uns trotz dickem Morgennebel und gerade mal 7 bis 8°C ein wunderschönes Herbstwochenende bevor, denn die Guave (Psidium guajava) lüftet gerade das Hütchen der ersten Blütenknospe, und der Tamarillo (Solanum betaceum) tut es ihr gleich:


Aha, da dringt die Sonne gerade durch den Nebel:


LG
Vroni


Bearbeitet von Vroni - 27-Sep-2014 um 08:47
IP IP Logged Private Nachricht senden
Sigrid
Kübelpflanze
Kübelpflanze
Avatar

Beigetreten: 11-Jun-2005
Land: Österreich
Ort: Graz
Zone: 6b (bis -20,4°C)
Beiträge: 78
Zitat Sigrid Antwortbullet 02-Okt-2014 um 21:46


Bearbeitet von Sigrid - 02-Okt-2014 um 21:46
IP IP Logged Private Nachricht senden
Sigrid
Kübelpflanze
Kübelpflanze
Avatar

Beigetreten: 11-Jun-2005
Land: Österreich
Ort: Graz
Zone: 6b (bis -20,4°C)
Beiträge: 78
Zitat Sigrid Antwortbullet 02-Okt-2014 um 21:48
Meine Feigen

IP IP Logged Private Nachricht senden
Sigrid
Kübelpflanze
Kübelpflanze
Avatar

Beigetreten: 11-Jun-2005
Land: Österreich
Ort: Graz
Zone: 6b (bis -20,4°C)
Beiträge: 78
Zitat Sigrid Antwortbullet 02-Okt-2014 um 21:49
Für die Lagerstroemia war es einfach zu kalt in diesem Sommer

IP IP Logged Private Nachricht senden
RainerD.
Urwaldriese
Urwaldriese
Avatar

Beigetreten: 17-Jan-2008
Land: Deutschland
Ort: Stuttgart
Zone: 7a (bis -17,7°C)
Beiträge: 657
Zitat RainerD. Antwortbullet 12-Okt-2014 um 09:18
Bei mir hatte die Guave letztens auch noch Hüte auf LOL

inzwischen startete sie aber ein wahres Blütenfeuerwerk. Kein Wunder, ist sie doch voller Knospen.






IP IP Logged Private Nachricht senden
Waldschrat
erste Wurzel
erste Wurzel


Beigetreten: 31-Jul-2009
Land: Deutschland
Beiträge: 18
Zitat Waldschrat Antwortbullet 17-Okt-2014 um 18:14
Hallo zusammen,

wie immer schöne Bilder hier! Habe vor einigen Tagen an meinen Papayas (3 aus Supermarktpapaya) auch kleine Blütenansätze gesehen. Ich bin mal gespannt, ob ich Glück habe und nicht nur männliche oder nur weibliche gezogen habe :)

Vielleicht sieht es dann ja im Frühjahr/Sommer mal so aus wie bei Vroni :)

Als kleines Foto Highlight die Ernte von eben gerade, ich bin seeeeehr gespannt:



IP IP Logged Private Nachricht senden
Gardener
Bäumchen
Bäumchen


Beigetreten: 11-Jun-2010
Zone: 7a (bis -17,7°C)
Beiträge: 117
Zitat Gardener Antwortbullet 17-Okt-2014 um 19:42
Mensch, da habbet ja so manch einer eine kulinarische Vielfalt ....
Walschrat ,Wenn das auf dem Teller keine Papaya ist,ist es dann eine Mango?
Meiner Klettererdbeere hinterm Fenster konnt ich kaum eine Frucht abringen, weil ich die Spinner immer zu lange unbehelligt lasse....
Meine erste und einzige Pawpaw ist schon vor sieben Tagen verstoffwechselt worden und war lecker. 1..2 Tage länger nachreifen lassen wäre aber besser gewesen.Ein Teil davon wurde zum Stieleis (noch nicht gegessen).

Die krummen Bananen sind auch fast fertig.
Fotos folgen....
IP IP Logged Private Nachricht senden
Vroni
Baum
Baum
Avatar

Beigetreten: 20-Mär-2013
Land: Schweiz
Ort: Zentralschweizer Voralpenrand
Beiträge: 292
Zitat Vroni Antwortbullet 18-Okt-2014 um 10:35
Wow, Waldschrat, eine Mango geerntet? Toll! Thumbs%20Up Ist das eine selbstgezogene Pflanze oder eine veredelte gekaufte (Sorte?)? Für deine Papayas drück ich dir die Daumen!

Meine tropische Papaya (Carica papaya) hatte leider einen «Manövrierunfall», bei dem alle vier Früchte abgefallen sind. Ich hab sie in Zeitungspapier gewickelt zum Nachreifen. Aus drei noch grünen (aber trotzdem schon etwas zu reifen) Früchten wurde Som Tam, thailändischer Papayasalat.


Die vierte Frucht hatte bereits an der Pflanze einen ganz leichten Gelbschimmer. Die hab ich weiterreifen lassen, bis sie komplett gelb und etwas weich war. Ausgesehen hat sie perfekt, geschmacklich… Hmmm, mein Problem ist, dass ich Papayas noch nie sonderlich toll fand. Die Frucht schmeckte so, wie die bisher von mir verkosteten Supermarktfrüchte. Ich hätte halt schon gerne gewusst, wie eine an der Pflanze (idealerweise im Sommer) ausgereifte Frucht schmecken würde!
 

Naja, wir werden's mit der nächsten Blüte wieder probieren. Da sie bereits im warmen Winterquartier steht, bin ich optimistisch, dass die nicht so lange auf sich warten lässt und der Reifezeitpunkt der nächsten Früchte hoffentlich besser liegt.

Die vier Vasconcellea pubescens stehen unterdessen noch immer draussen. Die Früchtchen gedeihen prima. Die definitive Form ist bereits gut zu erkennen, sie müssen nur noch an Grösse zulegen. Die grösste, zweijährige (w) hat diverse Früchtchen in luftiger Höhe, Nr. 2 (w+m) trägt derzeit fünf Ansätze, Nr. 3 ist weiterhin konsequent männlich und Nr. 4 (wahrscheinlich w+m) hatte eine einzige erfolgreiche Blüte, aus der ebenfalls eine Frucht wird. Sie erinnert mich allerdings von der Lage und vom Aussehen her ziemlich an eine Kakaofrucht… LOL


Die erste Maracuyá (Passiflora eduis f. edulis) nimmt langsam dezent Farbe an. Meine bisherige, vorsichtige Ertragsprognose von ca. 15–20 Stück möchte ich nach oben korrigieren. Wie viele Früchte bis jetzt an der Zwei-Meter-Säule hängen, lässt sich aufgrund der vielen Blätter unheimlich schlecht definieren.


In der Citrus-Riege nehmen die ersten Calamondins (Citrofortunella microcarpa) auch Farbe an:


Daneben blüht die Ananasguave (Acca sellowiana):


Die Escabeche (Capsicum baccatum) ist immer ein Nachzügler, bei der ich dieses Jahr aber noch Hoffnung hab, aber beim heuer sehr späten Rocoto (Capsicum pubescens) sehe ich schwarz, da ich nicht vor habe, irgendwelche Capsicum zu überwintern:


Auf Terrasse Nr. 2 blüht und fruchtet die Naranjilla bzw. der Lulo (Solanum quitoense) tapfer vor sich hin:


Der Tamarillo (Solanum betaceum) und der kleine Bruder Zwertamarillo (Solanum abutiloides) trotzen ebenfalls dem Herbst, …


… der optisch mit Nebel und Tau zumindest vormittags allgegenwärtig ist:



Umso irritierender ist die blühende Heidelbeere ‘Blautropf’ (Vaccinium cylindraceum) – auch ein Fall der heuer oft gesehenen herbstblühenden Frühlingsblüher?


LG
Vroni


Bearbeitet von Vroni - 22-Nov-2014 um 14:26
IP IP Logged Private Nachricht senden
Kentia
Baum
Baum
Avatar

Beigetreten: 09-Mär-2012
Land: Deutschland
Ort: Berlin
Zone: 6b (bis -20,4°C)
Beiträge: 273
Zitat Kentia Antwortbullet 24-Okt-2014 um 14:05
Die Anaheim:


Ich hab jetzt mal einfach die roten Anaheim und die Maroccanischen Spitzpaprika geerntet, ein paar Chili hab ich schon verschenkt .
Die Blockpaprika, Ancho, die restlichen Anaheim und die Pritamin sind noch draußen und dürfen noch etwas wachsen und reifen .



    
Herzlichst Babs


IP IP Logged Private Nachricht senden
Vroni
Baum
Baum
Avatar

Beigetreten: 20-Mär-2013
Land: Schweiz
Ort: Zentralschweizer Voralpenrand
Beiträge: 292
Zitat Vroni Antwortbullet 22-Nov-2014 um 14:50
Dem heutigen grauen Tag müssen wir doch ein bisschen Farbe entgegensetzen. Dem Wetter und den Temperaturen trotzen draussen die Feijoa (Acca sellowiana) und der Borretsch (Borago officinalis):


Unterdessen fühlen sich drinnen Phalaenopsis lueddemanniana ‘Woodlawn’, Phalaenopsis deliciosa und Phalaenopsis maculata wohl:


Lulo/Naranjilla (Solanum quitoense) blüht im Winterquartier fleissig weiter, trödelt aber bei der Fruchtentwicklung ganz schön rum:


Auch die Früchte der Hochland-Papaya (Vasconcellea pubescens) legen beim Wachsen ein echtes Schneckentempo vor:


Die Ernte bei der Maracuyá (Passiflora edulis f. edulis) scheint erfreulich auszufallen. Zahlreiche Früchte, aktuell geschätzt auf ca. 35 Stück, hängen im Laub und lassen sich ebenfalls viel Zeit:


LG
Vroni
IP IP Logged Private Nachricht senden
Fagus
Moderatoren
Moderatoren

Der Orthograf

Beigetreten: 03-Aug-2006
Land: Österreich
Ort: Weinviertel Nähe Wien
Zone: 7b (bis -14,9°C)
Beiträge: 1242
Zitat Fagus Antwortbullet 22-Nov-2014 um 16:29
Die Feijoa blüht bei dir jetzt? Merkwürdig, meine blüht immer nur im Frühjahr.

Allerdings scheint das Einräumen der Pflanzen ins Winterquartier viele etwas durcheinandergebracht zu haben, sie bilden jetzt Blütenansätze oder haben die Blüten schon geöffnet (z.B. Cassia didymobotrya, Eugenia uniflora, Tibouchina urvilleana etc.). Andere hingegen lassen einfach Blätter fallen, manche dafür beides - z.B. die Cassia.

Grüße,
Gerald
IP IP Logged Private Nachricht senden
Dominica
Tropenlandbewohner
Tropenlandbewohner
Avatar

Beigetreten: 08-Mär-2008
Land: Deutschland
Ort: Stuttgart
Zone: 7a (bis -17,7°C)
Beiträge: 1364
Zitat Dominica Antwortbullet 22-Nov-2014 um 21:37
Hallo,

hab heute ca 60 von etwa 200 Kakis und einen Teil der Kiwis geerntet, ausserdem einige Feigen; wenige Himbeeren, Chilis, Granny Smith-Äpfel  und Monatserdbeeren gibt es auch noch.
Draussen blüht noch der Ananassalbei, die getopfte Strelitzie hat einige Blütenknospen. Nur die Maracujas zicken rum , hatten noch nie  Blüten.
Kübelpflanzen: fast alles noch draussen.

Grüsse



Bearbeitet von Dominica - 22-Nov-2014 um 21:38
IP IP Logged Private Nachricht senden
Vroni
Baum
Baum
Avatar

Beigetreten: 20-Mär-2013
Land: Schweiz
Ort: Zentralschweizer Voralpenrand
Beiträge: 292
Zitat Vroni Antwortbullet 23-Nov-2014 um 09:34
Hallo Gerald
Original erstellt von: Fagus

Die Feijoa blüht bei dir jetzt? Merkwürdig, meine blüht immer nur im Frühjahr.

Normalerweise blüht meine ab ca. Juni, und ab etwa August oder so kommt nochmal ein Schub Blüten. Dieser hat sich heuer mit dem miesen Sommer und goldenen Herbst scheinbar etwas nach hinten verschoben, sodass sie nun immer noch fleissig am Blühen ist. Ich hätte nicht gedacht, dass die teilweise schon reichlich tiefen Temperaturen den Blüten so nichts ausmachen. Nur die Beschaffenheit scheint mir etwas «robuster» als bei den Warmwetterblüten.

LG
Vroni
IP IP Logged Private Nachricht senden
Vroni
Baum
Baum
Avatar

Beigetreten: 20-Mär-2013
Land: Schweiz
Ort: Zentralschweizer Voralpenrand
Beiträge: 292
Zitat Vroni Antwortbullet 21-Dez-2014 um 17:21
Nach der Akklimatisierung im Winterquartier gefällt es der tropischen Papaya (Carica papaya) wieder total und eine erste Blüte ist vorgestern aufgegangen.



Ich werde morgen versuchen, sie mit dem Pollen von eingefrorenen Blüten der Hochland-Papaya zu bestäuben. Keine Ahnung, ob das prinzipiell funktionieren kann und ob's mit dem Einfrieren/Auftauen klappt…

Vor allem die älteste Hochland-Papaya (Vasconcellea pubescens) scheint mit dem Bezug des Winterquartiers überhaupt nicht glücklich zu sein und schmeisst praktisch alle Blätter. Ich hoffe, sie fängt sich bald und hat dann auch die Energie, um ihre Früchtchen weiter gedeihen zu lassen. Diese wachsen an allen drei tragenden Pflanzen unheimlich langsam und sägen an meinem Geduldsfaden:



Links das gut zweijährige Mädchen, Mitte ein einjähriger Zwitter und rechts ein einjähriges Mädchen oder Zwitter (bin mir nicht ganz sicher, ob die Pflanze wirklich nur weibliche Blüten geschoben hatte).

Ansonsten fallen mittlerweile nach und nach die Maracuyás. Manche sind innen ziemlich trocken und fad, andere schmecken ganz gut. Die einzige Feijoa-Frucht ist mir eben in die Hand gefallen und «duftet» wieder wie letztes Jahr nach ausgelutschtem Zimtkaugummi mit etwas Seife. Die Pflanze blüht aber fleissig weiter, hier im Wohnzimmer, und saut alles voll mit den verwelkten Blüten und den fallenden Blättern.

Und als Farbtupfen blühen ein paar Phalaenopsis-Naturformen und -Hybriden, weitere bereiten sich auf die Blüte vor.



LG
Vroni

IP IP Logged Private Nachricht senden
Pitanga
Samenkorn
Samenkorn
Avatar

Beigetreten: 09-Feb-2015
Land: Österreich
Ort: Wien
Zone: 7b (bis -14,9°C)
Beiträge: 6
Zitat Pitanga Antwortbullet 09-Feb-2015 um 11:56
Hallo Gerald,
hat deine Eugenia uniflora schon einmal Früchte produziert?
Eva
IP IP Logged Private Nachricht senden
Waldschrat
erste Wurzel
erste Wurzel


Beigetreten: 31-Jul-2009
Land: Deutschland
Beiträge: 18
Zitat Waldschrat Antwortbullet 09-Feb-2015 um 19:22
Hallo zusammen,

ist schon eine Weile her, aber ich bin ja noch eine Antwort schuldig.

Es ist eine veredelte Mango, Sorte Osteen. Leider war nur die eine Hälfte der Mango sehr lecker, die andere Hälfte war schon etwas überreif. In diesem Jahr werde ich allerdings (sofern ich mich überwinden kann) bei meinen Mangos alle Blüten frühzeitig entfernen, da die Mango mit der Frucht kaum gewachsen ist. Ich denke die muss erst einmal etwas größer werden, ab nächstem Jahr hoffe ich dann neben der Osteen auch auf eine Nam Dok Mai :)

Aktuell blühen gerade meine Zitrone und meine Limette, an der gerade auch noch die zweite Ernte der "Saison" reift (7 Stck. im Oktober und jetzt noch mal so ca. 13. Hatte ich bisher auch noch nicht oO).

Derzeitige Highlights für mich:

Es blüht das erste mal meine selbstgezogene mexikanische Limette und an meiner selbstgezogenen Passiflora ligularis zeigen sich zum ersten Mal Blütenknospen!

Außerdem konnte ich unerwartet noch meine erste Passiflora edulis (gelb), die ich aus einem Urlaub mitgebracht habe ernten bzw. vielmehr im Januar vom Boden aufsammeln. War zwar noch grün, aber wirklich lecker und für eine Winterfrucht gar nicht mal so sauer.

Meine Ananas ist leider auch in diesem Jahr wieder im Januar reif geworden und war daher zwar lecker, aber nicht besonders süß.

Soweit erst einmal. Leider viel Text ohne Fotos, die gibts dann hoffentlich wieder beim nächsten Mal :)

Gruß



IP IP Logged Private Nachricht senden
Waldschrat
erste Wurzel
erste Wurzel


Beigetreten: 31-Jul-2009
Land: Deutschland
Beiträge: 18
Zitat Waldschrat Antwortbullet 20-Feb-2015 um 19:07
Die ersten Blüten meiner Passiflora Ligularis (Frucht von Madeira) waren am letzten Wochenende zu bewundern.



Bei der Gelegenheit habe ich jedoch entdeckt, dass es offenbar gar nicht die erste Blüte war... hatte sich wohl gut versteckt :)


IP IP Logged Private Nachricht senden
RainerD.
Urwaldriese
Urwaldriese
Avatar

Beigetreten: 17-Jan-2008
Land: Deutschland
Ort: Stuttgart
Zone: 7a (bis -17,7°C)
Beiträge: 657
Zitat RainerD. Antwortbullet 20-Feb-2015 um 19:13
Glückwunsch! Thumbs%20Up

Heißt das, du hast die Blüte, aus der die gezeigte Frucht entstand, nicht bestäubt?
Ich musste meine Ligularisblüten immer von Hand bestäuben, sonst wär da nichts gekommen (allerdings bleiben die Blüten gerade das zweite Jahr in Folge aus).
IP IP Logged Private Nachricht senden
<< Vorherige Seite  der 3 Nächste >>
Antwort senden Neuen Beitrag erstellen
Druckversion Druckversion

Forum wechseln
Du kannst nicht neue Themen in diesem Forum eröffnen
Du kannst nicht auf Themen in diesem Forum antworten
Du kannst nicht Deine Beiträge in diesem Forum löschen
Du kannst nicht Deine Beiträge in diesem Forum bearbeiten
Du kannst nicht Umfragen in diesem Forum erstellen
Du kannst nicht an Umfragen in diesem Forum teilnehmen



Diese Seite wurde erzeugt in 0,156 Sekunden.

Das Tropenland Forum ist eine allgemein zugängliche Diskursplattform. Für die Inhalte der Beiträge sind allein deren AutorInnen verantwortlich. Der Betreiber übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und prüft Beiträge nicht auf ihre Richtigkeit, behält sich aber das Recht vor, unsachliche, rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Beiträge sowie Beiträge, die dem Ansehen des Mediums schaden, zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Die Nutzung des Forums und aller seiner Bestandteile geschieht auf eigenes Risiko und unter Ausschluss jeglicher Haftungsansprüche gegenüber des Betreibers. Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten.

 


  Impressum - © tropenland.at / tropenland.de 2019 Fehler melden